Freundin Naomi ist hochschwanger Nati-Spieler Breel Embolo ist aus Russland abgereist

Breel Embolo hatte so gehofft, dass sein Baby bis nach der WM wartet: Allem Anschein nach sind seine Pläne durchkreuzt worden - der Nati-Spieler ist spontan aus Russland abgeflogen.
Breel Embolo Nati-Spieler WM 2018
© Keystone

Breel Embolo ist nach dem WM-Spiel Schweiz-Costa Rica aus Russland abgereist.

Keine 24 Stunden nach dem WM-Spiel gegen Costa Rica hat Breel Embolo, 21, seine Mannschaft verlassen. Wie «Blick» erfuhr, ist der Nati-Stürmer aus Russland abgereist. Demnach ist der Schalke-Star in die Schweiz zu seiner hochschwangeren Freundin Naomi, 24, geflogen.

Den neusten Instagram-Fotos seiner Freundin nach ist es gut möglich, dass Embolo in den nächsten Tagen oder sogar Stunden Papi wird. Bereits Ende Mai 2018 präsentierte sich Naomi mit kugelrundem Bauch. 

 

don‘t be eye candy - be soul food #streetfoodfestival #heaven #zurich

Ein Beitrag geteilt von NAOMI (@naomiiis) am

Glücklicherweise hat die Schweiz ihren Achtelfinal gegen Schweden erst am kommenden Dienstag. Falls Naomi schon in den Wehen liegen sollte, wird Embolo wohl rechtzeitig für das entscheidende Spiel wieder in Russland sein.

«Ich hoffe, das Baby wartet bis nach der WM»

Noch vor der WM wünschte sich Embolo, dass sich der Geburtstermin seiner Freundin etwas hinauszögert: «Ich hoffe, das Baby wartet bis nach der WM», hatte der Nati-Spieler gegenüber «Blick» gesagt. Damals stand der Fussballer dem grossen Ereignis total entspannt gegenüber und wertete die Geburt nicht allzu hoch. «Ob ich bei der Geburt dabei bin oder nicht, am Ende freue ich mich doch riesig auf das neue Wesen in meinem Leben.»

Sein spontaner Abgang aus Russland beweist nun das Gegenteil: Offenbar will Embolo bei der Geburt seines ersten Kindes doch an der Seite seiner Liebsten sein.

Auch interessant