1. Home
  2. Style
  3. Beauty
  4. Frisuren Trend 2021: Der Hacked Bob

Minimalismus für den Kopf

Darum lieben wir Kaia Gerbers Hacked Bob

Weniger ist mehr, das gilt auch für den Kopf: Kaia Gerber ist Fan des Frisuren-Trends Hacked Bob. So setzen wir einen klaren Cut für 2021.

PARIS, FRANCE - MARCH 03: Kaia Gerber walks the runway during the Chanel Ready to Wear fashion show as part of the Paris Fashion Week Womenswear Fall/Winter 2020-2021 on March 03, 2020 in Paris, France. (Photo by Victor VIRGILE/Gamma-Rapho via Getty Images)

Kaia Gerber bei der Chanel-Show auf der Pariser Fashion Week für Fall/Winter 2020/2021.

Gamma-Rapho via Getty Images

Viel ist nicht los im Lockdown. Es ist Zeit, etwas ganz Neues zu wagen. Wie wäre es mit einem Hacked Bob? Eine Frisur, die mit ihrem praktischen Styling einen klaren Cut setzt. Der Hacked Bob (zu Deutsch: gehackter Bob) ist Minimalismus für den Kopf. Das mag ein Grund dafür sein, dass Stars wie Kaia Gerber (19) den Schnitt für sich entdeckt haben, der gänzlich ohne Stufen und aufwendiges Styling auskommt. Dadurch wirkt die Frisur besonders cool und lässig, auch wenn man «ungemacht» vor dem heimischen Laptop sitzt und eine Videokonferenz mit dem Chef ansteht.

Mehr für dich

Kaia Gerber und Lucy Boynton zeigen wie's geht

Der simple Bob zeichnet sich durch eine stumpfe Kante aus, die aussieht, als hätte Frau geradewegs mit einem Schnitt das untere Ende der Haare abgesäbelt. Je nach Gesichtsform liegt die Kante dann zwischen Kinn und Schulter. Nach Lust und Laune kann der Hacked glatt, verwuschelt, sleek mit Mittel- oder Seitenscheitel getragen werden. Die britische Schauspielerin Lucy Boynton (26, «Bohemian Rhapsody») hat sich für die Wuschelvariante entschieden. Auf Instagram postete sie ein Foto mit blonder Fransenfrisur, die an das britische Fotomodel Twiggy Lawson erinnert.

Von spot am 19.03.2021
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer