1. Home
  2. Style
  3. Beauty
  4. Frisuren-Trend: Der Barbie-Pferdeschwanz ist zurück

Come on, Barbie, let's go party!

Für diese Trendfrisur braucht ihr weniger als 5 Minuten

Der nächste Y2K-Beauty-Trend steht in den Startlöchern. Nach Zickzack-Scheitel und ultradünnen Augenbrauen stylen wir unsere Haare in hochsitzende Pferdeschwänze – so wie es unsere Lieblings-Popstars in den 2000er schon getan haben.

Hailey bieber

Hailey Bieber trägt den Zopf der Stunde schon.

instagram/jenatkinhair

Die offizielle Bezeichnung für diese Frisur? Barbie-Ponytail! Ein Name, der nicht von ungefähr kommt. Die berühmteste Plastikpuppe der Welt trug die Frisur bereits in den 1960ern. Popstars wie Beyoncé oder Britney Spears machten es ihr in den frühen 2000ern nach. Es ist wohl kaum Zufall, dass uns die beliebte Blondine wieder häufiger über den Weg läuft: Hollywoods Powerfrauen Margot Robbie und Greta Gerwing produzieren gerade einen Film, der Barbie ins 21. Jahrhundert katapultieren soll. 

Mehr für dich
 
 
 
 

Per definitionem

Der Barbie-Pferdeschwanz ist dank modernem Makeover bereits im Hier und Jetzt gelandet. Stars wie Jennifer Lopez, Paris Hilton und Hailey Bieber lieben den hochsitzenden Zopf, der oft mit einer oder zwei seitlichen Strähnen getragen wird, die über die Stirn fallen. Die geschwungenen Haarenden verleihen der Frisur eine gehörige Portion Glamour und ihren Wiedererkennungswert.

So funktionierts

Zuerst die vorderen Strähnen abtrennen, die nicht Teil des Zopfs sein sollen. Den Rest der Haare zusammennehmen und zu einem hochsitzendem Pferdeschwanz binden. Die Haarenden mit einer Rundbürste, einem Lockenstab oder Glätteisen in Form bringen. That’s it! Für simple Frisuren, die uns das Leben vereinfachen und uns so aussehen lassen, als hätten wir uns viel Mühe gegeben, sind wir schnell zu haben. Für mehr Inspiration sorgen diese Musen:

Von Carolina Lermann am 24. März 2022 - 07:30 Uhr
Mehr für dich