1. Home
  2. Style
  3. Beauty
  4. Lady Dianas Lieblings-Accessoire, der Seitenkamm, ist zurück

Lady Di’s Liebling

Tory Burch bringt den Seitenkamm zurück

Währen der New Yorker Fashion Week feiert Tory Burch eine Hommage an den vielseitigen Retrokamm und setzt damit schon jetzt den grössten Haartrend des Herbstes.

NEW YORK, NEW YORK - SEPTEMBER 08: A model, hair detail, walks the runway at the Tory Burch Ready to Wear Spring/Summer 2020 fashion show during New York Fashion Week on September 08, 2019 in New York City. (Photo by Peter White/WireImage)

Von den 1940ern, über die 80er bis heute: Der Seitenkamm findet aktuell seinen Weg zurück in unseren Schopf.

WireImage

Jahrzehnte lang war er verschwunden, jetzt bringt Tory Burch ihn (zurecht) zurück auf den Laufsteg – der Seitenkamm. Was in den 1940ern so ziemlich Jede in ihr fleissig zurechtgelegtes Haar steckte, verschwand in den Folgejahren spurlos. Erst in den 1980ern holte Lady Di das Accessoire zurück und krönte damit ihren neu-royalen, vom Prunk distanzierten Look.

Und wie wir dank Hailey Bieber und der französischen Vogue schon zweifellos feststellen konnten, ist die verstorbene Prinzessin der Herzen diesen Herbst unsere Nummer-eins-Fashion-Inspiration.

Aber nicht nur die Vogue machte Ladi Diana erst kürzlich eine Liebeserklärung. Auch Tory Burchs Seitenkamm schlich sich nicht zufällig in die Frühjahr-/Sommerkollektion. So erklärt die Designerin: 

«Ich habe mich an Diana Spencer orientiert, die mich schon in jungen Jahren fasziniert hat.»

UNSPECIFIED - NOVEMBER 1984:  Close-up of Princess Diana with hair pulled back.  (Photo by Lionel Cherruault/The LIFE Images Collection via Getty Images/Getty Images)

1987: Der Haarkamm wird zu Lady Di's Signature-Hairstyle. 

Getty Images

«Die Kollektion ist meine ganz eigene Interpretation der achtziger Jahre»,

so Burch. Und tatsächlich, die Modeschöpferin versieht den heissgeliebten Seitenkamm von Diana mit einer neuinterpretierten Farbpalette. Damit das Retro-Accessoire nicht zu altbacken daherkommt, peppt sie ihn mit kunterbunten Pastellfarben auf. Für den grauen Herbst besonders cool: Farbkontraste. In der Show schmückten beispielsweise hellgelbe Kämme dunkles Haar und babyblaue Exemplare rote Schöpfe. 

So gelingt das Kamm-Styling

Für das wohl einfachste Styling des Herbstes einfach einen Seitenscheitel ziehen und die dünnere Seite mit dem Accessoire zurückstecken. Etwas kniffliger: Beide Strähnen in einer Tolle auf dem Gesicht bringen. Mit ein bisschen Übung und Fixierspray wird aber auch das im Nu zum Kinderspiel.

Von Denise Kühn am 10. September 2019