1. Home
  2. Style
  3. Beauty
  4. Feuchttücher zum Make-up-Entfernen sind ein echtes Risiko

Wipe out

Wieso ihr Feuchttüchern dringend Adé sagen solltet

Hand aufs Herz: Wer benutzt immer noch rege Feuchttücher, obwohl die enormen Schäden für die Umwelt längst kein Geheimnis mehr sind? Wir legen nach und hoffen dass das, was sie eurer Haut antun, endlich den Anstoss zum Umdenken gibt.

Placeholder

Ihr entfernt euer Make-up immer noch mit einem Feuchttuch? Spätestens jetzt sollte damit Schluss sein! 

Getty Images/RooM RF

Feuchte Abschminktücher sind praktisch auf Reisen, einfach in der Anwendung und funktionieren im Zweifelsfall auch ohne Wasser. Das müssen sie auch, denn wenn wir sie weiterhin benutzen und unachtsam entsorgen, werden unsere Weltmeere früher oder später einknicken. Schon jetzt ist das Ausmass der Verschmutzung riesig und unsere heissgeliebten Tücher schwimmen mittendrin. Zumindest, wenn sie nicht gerade den Abfluss verstopfen, denn anders als Toilettenpapier lösen sie sich im Wasser nicht auf. Das alles hat bisher noch nicht gereicht, um ihnen Lebewohl zu sagen? Dann gebt uns ein paar Minuten, euch darüber aufzuklären, warum auch eure Haut garantiert kein Fan der kleinen Helfer ist.

Sie machen nicht richtig sauber

Eben weil die Tücher ohne Wasser auskommen, reinigen sie nur sehr sporadisch. Das bestätigen gegenüber Glamour England gleich zwei Haut-Experten. Was stattdessen passiert: Oberflächlich entfernen die Feuchttücher Make-up und etwas Schmutz, den Rest verschmieren wir mit ihnen lediglich über das ganze Gesicht. Das häufig enthaltene Öl setzt sich in unseren Poren ab, statt eben diese zu reinigen und führt auf Dauer – ratet mal – zu Pickeln

Related stories

Sie reizen täglich unsere Haut

Wie siehts aus, benutzt ihr jeden Tag ein Peeling? Klares Nein, das wäre viel zu aggressiv, oder? Warum ist es dann in Ordnung, sein Gesicht Tag für Tag mit einem feuchten Tuch abzurubbeln? Eben. Gerade Typen mit empfindlicher Haut haben durch die unsanfte Methode schnell mit Rötungen und Irritationen zu kämpfen. Und das Problem mit den Pickeln haben wir ja oben schon erwähnt. 

Sie sind nicht gerade schonend

Ihr seid eigentlich gar nicht so empfindlich, direkt nach der Anwendung der Tücher aber trotzdem rot im Gesicht? Leider wenig überraschend, denn die chemie-geladenen Inhaltsstoffe haben es ganz schön in sich. Sie trocknen die Haut aus und ersetzen das hauteigene Öl mit dem verteilten Schmutz vom Tag. Auf Dauer gerät so unser PH-Wert aus dem Gleichgewicht und der natürliche Schutz der Haut macht sich vom Acker.  

Sie machen alt

Ihr gehört zu den Glücklichen, bei denen das alles nicht der Fall ist? Nur nicht zu früh freuen. Die Sache mit dem Austrocknen, dem zerstörten Schutzschild und dem PH-Wert kann nämlich Spätfolgen haben. Gerade diejenigen unter uns, die seit Jahren auf die Tücher vertrauen, laufen Gefahr, schon früh Opfer von Falten, Linien und fahler Haut zu werden. 

Überzeugt, aber ratlos bezüglich Alternativen? Mit waschbaren Wattepads und sanften Cleansern schont ihr die Umwelt und eure Haut. 

Von Malin Mueller am 30.08.2019
Related stories