1. Home
  2. Style
  3. 10 Sommerschuhe, die bequem UND stilvoll sind

Ja, es gibt sie wirklich

10 Sommerschuhe, die bequem UND stilvoll sind

Nein, auch wir können uns nicht freisprechen: Kaum klettert das Thermometer auf mehr als 25 Grad, holen wir die Badelatschen aus dem Schuhschrank und ziehen sie erst im September wieder aus. Dabei muss das gar nicht sein – wenn man diese 10 Alternativen kennt.

PARIS, FRANCE - JULY 03: Guests seen wearing sandals, straw bag outside Valentino during Paris Fashion Week - Haute Couture Fall/Winter 2019/2020 on July 03, 2019 in Paris, France. (Photo by Christian Vierig/Getty Images)

Im Sommer muss Luft an unsere Füsse – aber geht das auch auf stilvolle UND bequeme Art und Weise?

Getty Images

Tropeziennes Rondini

Bei richtig heissen Temperaturen helfen nur Sandalen. Letztes Jahr holte ich mir die Klassiker aus Leder in der Boutique Rondini in St.Tropez, dort werden sie passgenau auf den Fuss geschustert.
Nina Huber, Redaktorin

Dear Frances Wrap Sandal 

Wenn es um Schuhe geht, dann verfalle ich leider viel zu oft den aktuellen Trends. So geht es mir auch diesen Sommer. Das Einzige, was ich haben möchte, sind diese Dear Frances Sandalen. Das breite Band macht sie nicht ganz so «nackt» wie herkömmliche Flip Flops, und dennoch sind sie schlicht, minimalistisch, elegant und cool. Eben alles, was ich mir von einem Sommerschuh wünsche. 
Alena Thöni, Praktikantin Online 

Stefi Talmans Ozu

In Sachen Schuhe – ob für Sommer oder Winter – stehe ich vorzugsweise auf zwei Marken: Chie Mihara aus Spanien und Stefi Talman aus Zürich. Beide Schuhmacherinnen sind gelernte Orthopädinnen. Das bedeutet, ihre Treter sind immer bequem, schmerz- und blasenfrei. Und weil sie auch Ästhetinnen sind, kommen ihre Kreationen nicht wie Gesundheitsschuhe daher. Das einzig Schmerzhafte an meinem Lieblingsmodell des Sommers (Ozu, eine silbrige Sandalette mit roter Paspelierung, Schnalle und kleinem, breiten Absatz) ist der Preis: 469 Franken.
Anita Lehmeier, Senior Textchefin

Cloudfoam-Adiletten

Bequem und stilvoll? Wer bei zweitem die Stirn runzelt, der hatte bis jetzt offenbar keine Ahnung, dass sich die guten alten Adiletten tatsächlich elegant kombinieren lassen. Das heisst für mich: fliessende High-Waist-Satin-Hose, eine hübsche Bluse UND eben meine Cloudfoams. Die sind eine weichere, leichtere Variante der Originals – himmlisch, das sag ich euch. Meine Füsse werden sich diesen Sommer (mal abgesehen von Ausnahmen an den zahlreichen Hochzeitsfeiern) in keine anderen Schuhe zwängen. 
Denise Kühn, Online Editor

by Far

Verdammt! Gerade wollte ich schwungvoll «Adiletten» in die Tastatur hacken, da war mir Denise schon zuvorgekommen. Nun gut, schwärme ich stattdessen eben von den Schuhen, die im by-Far-Warenkorb auf meine Bestellung warten: die Virgo Sandalen in grünem Wildleder. Bequem? Hoffentlich – der Kittenheel lässt es vermuten. Stilvoll? Sowas von. Und zwar zu Jeans und T-Shirt genauso wie zum Slipskirt oder Sommerkleid.
Laura Scholz, Ressortleitung Online

Zara Sandaletten

Tja, ich wünschte, ich könnte hier von den hübschen Naked Sandals schwärmen, die das Prädikat «stilvoll» zwar definitiv verdient, in Sachen Bequemlichkeit aber bisher allesamt kläglich versagt haben. Jetzt habe ich mit dem Thema abgeschlossen und es stattdessen auf Karl Lagerfelds Vermächtnis in Form der neuen Chanel Slides abgesehen. Erstaunlicherweise habe ich gerade keine 1000 Franken locker – begnüge mich also alternativ mit der Zara-Variante, die mit einem Zwanzigstel des Preises auskommt. 
Malin Mueller, Online Editor

Totême-Flip-Flops

Ich besitze seit Kurzem ein Paar Totême-Mules. Einziges Problem: Sie waren im Gegensatz zu meinen Zara-Schuhen so teuer, dass ich mich kaum traue, sie wirklich zu tragen. Natürlich lerne ich aber nicht daraus. Das nächste Investment wartet nämlich schon geduldig im Warenkorb: die Flip-Flops mit Kittenheels. Weil sie keinen Killerabsatz haben, bricht man sich damit nicht den Knöchel. Und: Dank Mini-Heel funktioniert der Sommerschuh casual zu Jeans oder schickem Kleid.
Carla Reinhard, Beauty Editor

Birkenstock

Das Kindheitstrauma wird zum Thirtysomething-Traum. Von Mutti zu zwei Riemen (nix Riemchen, diese monströsen Schnallen verdienen keine Verniedlichung) in Dunkelblau verdonnert, «weil die ein Fussbett haben», war ich dankbar, wenn es regnete und ich Gummistiefel tragen konnte. Ausserdem hatte mein Zahnarzt immer eine Variante in Weiss, deshalb waren Birkenstocks für mich nicht nur ein modischer Fauxpas, sondern haben auch Todesängste ausgelöst. Mit der Light-Version (ein RiemCHEN) konnte ich mich aber versöhnen. Und, ja, Mutti hat schon recht: So ein Fussbett ist ’ne super Sache. Egal, ob ich durch Athen schlendere oder den Götterberg erklimme. 
Katrin Montiegel, Textchefin

ATP Atelier

ATP Ateliers flache Sandalen beweisen, dass Bequemlichkeit und Eleganz kein Widerspruch sein müssen. Besonders angetan hat es mir das Modell «Ceci» mit eckiger Sohle und Schnallen-Detail. 
Natalie Trüeb, Modeassistentin

Salt Water Sandals

Die amerikanischen Kultsandalen schwappen diesen Sommer auch auf unsere Füsse. Die Salt Water Sandals gibt es für Gross und Klein, sie sind aus 100% Leder und haben eine robuste Gummisohle. Das Beste überhaupt: Die stylischen Sandalen sind nicht wasserscheu!
Irina Paradiso, Redaktionsassistentin 

Von Style am 5. Juli 2019