1. Home
  2. Style
  3. Fashion
  4. Naked Dresses: Die schönsten Looks vom Red Carpet

Hinfort mit euren Vorurteilen

13 Looks, die zeigen, wie stilvoll Nacktsein ist

Wer hochgeschlossen trägt, ist seriös und elegant. Wer gerne und viel Haut durchblitzen lässt, kann also nur vulgär und stillos sein? Mit diesem Vorurteil räumen wir an dieser Stelle ein für alle Mal auf! Naomi Campbell, Kate Middleton und Beyoncé persönlich eilen uns dabei zu Hilfe.

Transparenz, die – Substantiv, feminin: das Durchscheinen; Durchsichtigkeit, [Licht]durchlässigkeit.

Es ist ja nicht so, als könnten wir die Skepsis gegenüber Kleidern, die durchsichtig sind, nicht verstehen. Wieso überhaupt in Textil hüllen, wenn man am Ende doch alles sehen kann, was eigentlich verhängt werden soll? Und wieso aller Welt zeigen, was sonst nur man selbst und ein paar ausgewählte Menschen zu Gesicht bekommen sollen?
Weil, ja weil das nunmal aufregend ist. Sexy. Ein bisschen was Verbotenes hat. Und weil viel zu zeigen trotzdem längst nicht alles verrät. «Wo bleibt denn da die Fantasie?», mögen viele Fragen. Aber was regt die bitte mehr an, als eine kleine Sneak Peek. Eine Vorschau auf das, was einen erwartet? Eben. Durchsichtige Kleider sind sowas wie der stoffgewordene Trailer auf den Main-Act – und den bekommen ja dann wiederum doch nur wirklich Auserwählte zu Gesicht. 

13 unserer liebsten Trailer of all Time gibt es oben in der Galerie zu sehen. Transparent und doch ganz jugendfrei und stilvoll, versprochen.

Von Laura Scholz am 16.12.2019
Related stories