1. Home
  2. Style
  3. Fashion
  4. 5 neue Trends, die Männer an uns hassen, wir aber trotzdem tragen

Man Repeller Teil III

5 neue Trends, die Männer an uns hassen – wir aber trotzdem tragen

Frauen und Männer kommen von verschiedenen Planeten? Schaut man sich diese fünf Trends an, könnte man das denken. Denn während wir die neuen Teile feiern, lösen sie bei den Herren Fluchtreflexe aus … 

5 neue Trends, die Männer an uns hassen – wir aber trotzdem tragen
Von Velohosen bis Haarreifen: Mit einigen Trends für die neue Saison können die Herren der Schöpfung nicht viel anfangen. Wir tragen sie trotzdem gern.  Getty Images

Ah, der Frühling. Die Vögel beginnen zu zwitschern, die Blumen zu blühen und wir damit, unseren Schrank mit den neuen Trends für die kommende Saison auszustatten. Und unsere (vermeintlich) bessere Hälfte? Die schlägt bei unserer fein kuratierten Auswahl die Hände über dem Kopf zusammen. Höchste Zeit also für eine neue Ausgabe von Trends, die Männer nicht ausstehen können – wir aber trotzdem liebend gern in unsere Frühlingsgarderobe integrieren.

Dad Sandals

5 neue Trends, die Männer an uns hassen – wir aber trotzdem tragen
Alexa Chung freut sich über die neuen, bequemen Schuhmodelle für den Frühling.  Getty Images

Bye-bye sexy Sandaletten und hallo Dad Sandals! Diesen Sommer wird es an unseren Füssen richtig bequem und trotzdem luftig. Ein wahrgewordener Traum! Doch während wir beschwingt durch die Strassen laufen, schütteln die Herren der Schöpfung ungläubig den Kopf. Wir raten: Die Verständnislosigkeit ignorieren und ganz in Ruhe noch ein paar Jahre abwarten. Die Treter haben ihren Namen schliesslich nicht von ungefähr. 

Bucket Hats

5 neue Trends, die Männer an uns hassen – wir aber trotzdem tragen
Rettet vor Regen, Wind und dem anderen Geschlecht: der Bucket Hat. Getty Images

Spätestens seit der letzten Dior-Show ist klar: So schnell werden wir die Bucket Hats nicht wieder los. Sind ja auch praktisch, die Fischerhüte: Sie retten unsere Frisur, nachdem wir in einen Sturm geraten sind, schützen vor Regen und verdecken (tief genug getragen) zuverlässig Augenringe. In einer nicht repräsentativen Umfrage in unserem Büro stellte sich ausserdem heraus, dass sie auch Männer auf sicheren Abstand halten. Wir sagen ja, praktisch.

Velohosen

5 neue Trends, die Männer an uns hassen – wir aber trotzdem tragen
Oben Business, unten Rennrad. Die Velohose gehört zu unseren Frühjahrsfavoriten. Getty Images

Okay, wir gestehen: Eine grosse Überraschung ist es nicht gerade, dass die engen Radlerhosen bei den Herren nicht besonders gut ankommen. Eine klitzekleines bisschen mussten wir uns auch erst wieder an unsere Gefährten aus den 90ern gewöhnen. Mittlerweile ist die Aufwärmphase aber vorbei und die Liebe brennt erneut. Also keine Angst, liebe Männer: Wenn wir uns mit dem Trend anfreunden konnten, dann schafft ihr das auch.

Krokoleder

5 neue Trends, die Männer an uns hassen – wir aber trotzdem tragen
Keine Angst, liebe Männer. Der Mantel von Julia Restoin Roitfeld beisst nicht.  Getty Images

Kaum tragen wir Mantel, Rock oder Blazer im edlen Kroko-Look, gehen unsere männlichen Begleiter auf Abstand. Ob das an unserem starken Auftritt, dem glänzenden Material oder doch den Assoziationen mit dem gefährlichen Reptil liegt? Können wir nicht genau sagen. Mit Sicherheit dafür, dass die Teile auch weiterhin zu unseren Lieblingen im Kleiderschrank gehören.

Haarreifen

5 neue Trends, die Männer an uns hassen – wir aber trotzdem tragen
Tiffany Hsu weiss, wie wir an grauen Tagen für einen Farbtupfer sorgen können. Wir machen Notizen, unser Boyfriend Fluchtpläne. Getty Images

Was so auf unseren Köpfen los ist, trifft beim anderen Geschlecht auf Unverständnis. Neben den oben erwähnten Bucket Hats und (angeblich biederen) Haarspangen, müssen die Armen nun auch noch mit Haarreifen zurechtkommen. Und als wäre das nicht schon schlimm genug, feiern die alten Bekannten ihr Comeback in diesem Jahr auch noch in der XL-Variante. Wir findens stylish – auch wenn unser Herzblatt die Teile am liebsten aus unserem Schrank verbannen würde. 

Von Malin Mueller am 11. März 2019