1. Home
  2. Style
  3. Julian Zigerli macht jetzt Schmuck

Schweizer Designs in Gold und Silber

Bei Julian Zigerlis Schmuck gehts um die Wurst

Achtung, Achtung: Ironie, Humor und Explicit Content! Der Zürcher Julian Zigerli hat sich mit dem Schmucklabel Doryphoros zusammengetan. Das Ergebnis ist subtil, aber gewohnt übermütig – und absolut zum Anbeissen.

Ach, wie herzig! Palmen, Smileys und Herzen an Ketten in Silber und 14-Karat-Gold. Eine Schmucklinie, die sich organisch aus Julian Zigerlis modischen Entwürfen zu entwickeln schien. Doch Halt, irgendeinen Haken, irgendein Augenzwinkern gibt es beim buntesten Hund der Stadt immer – so auch in der Kollektion, die der Zürcher jetzt mit Sebastian Schaub, dem kreativen Kopf hinter dem Label Doryphoros, auf den Markt wirft.

Neben den Emoji-Anleihen gibt es neuerdings primäre und sekundäre Geschlechtsmerkmale auf die Ohren: Einen winzigen Phallus zum Beispiel oder ein Set klitzekleiner Brüste. Heissen tun die nackten Tatsachen «Sausage» und «Melon». Alles ganz harmlos, niedlich und reizend also. Wer wagt, gewinnt, heisst es schliesslich. Vielleicht hat Julian Zigerli sich deshalb auch einen Ring in Lorbeerblatt-Optik geschmiedet. Pardon nicht sich – euch natürlich!

Die süssen Schweinereien, verpackt als saisonunabhängige Schmucklinie, sind ab Freitag, den 21. Juni exklusiv im Flagship Store und online erhältlich 🖤

Von Linda Leitner am 20. Juni 2019