1. Home
  2. Style
  3. Fashion
  4. Sind Hosen tabu? – Darum trägt Prinzessin Charlotte nur Kleidchen

Sind Hosen tabu?

Darum trägt Prinzessin Charlotte nur Kleidchen

Prinzessin Charlotte ist noch keine vier Jahre alt. Einen Signature Style hat sie sich trotzdem längst zugelegt. Sind Hosen im Palast für Kleinkinder verboten?

Prinzessin Charlotte trägt nur Kleidchen
Travel in Style: Prinzessin Charlotte hat das schon im Alter von drei Jahren raus. Getty Images

Es gibt Blogs, die sich den Klamöttchen von Prinzessin Charlotte widmen. Doch allzu viel Stoff für Stories liefert die immerhin erst dreijährige Prinzessin nicht. Der aktuelle Platz vier in der britischen Thronfolge folgt einer relativ klaren Linie (wer nun denkt, dass eine Dreijährige keine Meinung zu ihren Outfits hat, der hat noch nie mit einer Dreijährigen zusammen gelebt. Die Debatten sind hart, die Gegnerin manchmal durchaus bockig): Charlotte trägt ausschliesslich Kleidchen, gerne in sanften Pastellfarben. Meist sind das Mini-Empire-Dresses oder noch häufiger kleine Baby-Dolls.

Sind Hosen verboten?

Darum trägt Prinzessin Charlotte nur Kleidchen

Prinzessin Charlotte
Prinzessin Charlotte
Prinzessin Charlotte
Es gibt eigentlich keinen Grund, wieso kleine Mädchen keine Kleider tragen sollten. Wie Prinzessin Charlotte hier an Meghans und Harrys Hochzeit zeigt, ist das Textil auch spontanen Ballett-Sessions auf einer Treppe gewachsen.  Getty Images

Nun haben wir uns bereits ausführlich mit den strengen Fashion-Regeln der Royals befasst. Doch selbst Mama Kate und Tante Meghan werden ab und an in Hosen fotografiert. Selbst von der Queen herself sind Hosen-Momente überliefert. Eine allzu knallharte Handhabung wird es für die kleine Charlotte also vermutlich nicht geben. Die Situation ist etwas diffiziler. 

Kleidchen sind auch nur Klamotten

Denn: Laut Kindermoden-Designerin und Prinz-George-und-Prinzessin-Charlotte-Ausstatterin Rachel Riley sollen die kleinen Royals nie «out of date» wirken. Was das nun heisst? Die königlichen Hoheiten sollen bei öffentlichen Auftritten möglichst trendneutral Sandschlösser bauen. Damit sie möglichst unauffällig bleiben und nicht noch mehr Aufmerksamkeit auf sich ziehen.

Hofexpertin Marlene Koenig (guter Name für eine Hofexpertin) erklärt gegenüber Harpers Bazaar ausserdem: «Die Royal Family hat ihre jüngsten Mitglieder immer eher traditionell eingekleidet.» Und in der britischen Upperclass heisst das kurze Hosen für Jungs und Kleidchen für Mädels. Das Sonntagsoutfit halt.

WIr gehen jetzt einfach mal davon aus, dass auch Charlotte hinter verschlossenen Palastmauern dann und wann auf dem Hosenboden herum rutscht. In den weitreichenden Gärten der elterlichen Wohnoptionen gibt es sicher wunderbare Wiesen zum Herumrollen. Übrigens: Kleidchen sind gar nicht so unpraktisch wie viele Mütter denken. Die müssen auch einfach nur in die Wäsche nach dem Spielplatz.

Von Bettina Bendiner am 5. Februar 2019