1. Home
  2. Style
  3. Fashion
  4. Jeans Trend 2020: Überlange Hosen sind jetzt in

Schlurfen unbedingt erlaubt

Die coolsten Jeans gehen jetzt in die Verlängerung

Euch zieht sich der Magen zusammen beim Gedanken an Matsch, Pfützen und schwer vollgesogene Hosensäume? Ja, für Regenwetter sind die neuen Jeans nichts. Aber sobald der Wetterbericht trocken meldet, ziehen wir sie munter durch den Dreck.

LONDON, ENGLAND - SEPTEMBER 18:  Guest wearing denim jeans, leather bag attends Mark Fast at The Hackney Depot during London Fashion Week September 2020 on September 18, 2020 in London, England. (Photo by Neil Mockford/Getty Images)

Vor ein paar Tagen in London gespotted: Dieser Fashion-Week-Gast verleiht der klassischen Weste dank superlanger Jeans mit ausgefranstem Saum neuen Swag.

Getty Images

Bei euch ist tote Hose? Nix los in der Hos’? Dass es auf die Länge ankommt, wird ja oft dementiert. Auf die Technik käme es an, heisst es. Vergesst das aber mal besser wieder. Denn Jeans profitieren jetzt von einem Extra-Push Volumen. Sie sind weit am Bein und so lang, dass sie den Boden berühren. Vielleicht sogar so lang, dass sie richtig aufsitzen und wie eine moderne Skulptur ums Bein herumstehen.
Dieser Kontakt zwischen Saum und Strasse mag nicht unbedingt hygienisch sein, sieht aber keineswegs schmuddelig aus. Gut, je ekliger das Wetter, umso brenzliger die Situation. Aber wähnen wir den Wetterbericht in trockenen Tüchern, dann ist so eine überlange Jeans eine stabile Konstante im Schrank: Die nämlich macht einen im Knopf-Umdrehen mühelos, denn auch wenn sie in der Taille hoch und an Hüfte und Po eng geschnitten ist, wirkt man in Überlange auf eine unbeeindruckte Art und Weise zwanglos. Die Hose schleift im Dreck? Denkt man da pragmatisch, hat man Mode nicht verstanden.

Auf lange Sicht muss man sagen: Die fühlt sich gut an

Wer schön will, muss leiden? Hier nicht. Da die überlange Jeans von viel Material lebt, muss sie auch nicht knackig sitzen. Sie lässt Raum zur Entfaltung. Das gilt sowohl für Bauch und Po, als auch für alles, was da oben drauf sitzt: Um das Volumen am Bein auszubalancieren, darf mit engen Oberteilen und Pullovern der Fokus auf die Taille gelegt werden. Selbiges funktioniert auch, indem man den Stoff in den Bund steckt oder grosse Tops mit einem Gürtel bändigt (siehe oben). Cropped Pullis, Shirts oder Jacken, die einen kleinen Streifen Haut zeigen, haben den gleichen Effekt. Sind einem sämtliche Sanduhren-Silhouetten komplett egal, dann darf die Taille mit Oversized-Teilen auch komplett ignoriert werden.
Diese Riesenhosen stauchen? Hmm, ja, das ist korrekt. Heisser Tipp: Ignoriert die klassischen Vorurteile einfach mal und testet lange, weite Jeans mit Sneakern oder Loafern zum kastigen Blazer! Ansonsten gilt wie immer: Absätze strecken. Mit ganz viel Glück ist die Hose so lang und weit, dass die Schuhspitze verschwindet. Und dann schwebt man – wie auf Stelzen.
Wie die Mädels an den Fashion Weeks die Hosen stylen, seht ihr hier:

Mehr für dich

Neue Jeans-Dimensionen gibt es hier zum Nachshoppen!

Würdet ihr die superlangen Jeans tragen? Wenn ja, womit? Rein mit euren Inputs in die Kommis!

Von lei am 25.09.2020
Mehr für dich