1. Home
  2. Style
  3. Fashion
  4. Schwangerschaftsankündigung eines Models auf dem Laufsteg von Nensi Dojaka: Maggie Maurer präsentiert Babybauch in Naked Dress

Im vierten Monat bei Nensi Dojaka

Schwanger auf dem Laufsteg – in einem Hauch von Nichts

Ausgesparte Formen, überlagerter, transparenter Stoff – durch feine Schnüre zusammengehalten. Die albanische Modedesignerin Nensi Dojaka blieb bei ihrer Show an der London Fashion Week ihrem Stil treu. Neu war, dass die Präsentation der «irgendwie nackt, aber auch doch nicht»-Stücke alle Körpertypen umfasste. Plus-Size-Model Paloma Elsesser war dabei und die schwangere Maggie Maurer. Letztere nutzte den Laufsteg, um die frohe Botschaft zu verkünden. Und Dojaka nutzte das Model mit dem Babybauch, um eine breitere Definition von Begehrlichkeit vorzuführen.

Maggie Maurer

Model Maggie Maurer ist im vierten Monat schwanger und nutzt den transparenten Stoff von Nensi Dojaka, um die News zu verkünden.

Instagram/nensidojaka

Auch wenn ihr den Namen Nensi Dojaka vielleicht noch nie gehört habt, ist es wahrscheinlich, dass ihr schon etwas von der albanischen Modedesignerin gesehen habt. Ihre super-sexy Herangehensweise an die Damenmode verbreitet sich seit 2020 besonders einflussreich auf den sozialen Medien. Model Bella Hadid trägt sie. Hailey Bieber auch. Oder Emily Ratajkowski. Genauso wie Schauspielerin Zendaya. Sie alle sind in den Kreationen der 28-Jährigen zu sehen, die manchmal nicht viel mehr sind als ein Geflüster aus Stoff. Im vergangenen Jahr wurden die Designs dann mit dem LVMH-Preis – einem der wichtigsten Modepreise – ausgezeichnet. Die diesjährige Show an der Londoner Fashion Week wurde von Business of Fashion nun als «einer der am meisten erwarteten Laufstege der Woche», bezeichnet. Dojaka hielt was sie verspricht:

Mehr für dich
 
 
 
 

Fragile, asymmetrische Designs, in denen die Trägerin zerbrechlich scheint, aber auch, als hätte sie sämtliche Kämpfe in ihrer Endzeit-Uniform längst ausgetragen. Irgendwie grazil und doch rough.

Gewohnt skulptural. Aber Dojaka wollte diesmal ein breiteres Bild davon vermitteln, was diese Frau, die ihre Designs trägt, alles sein kann. Sie wollte ein alltäglicheres Bild zeichnen. Und die Nensi-Dojaka-Version von Alltagskleidung ist: Kastenförmige Jacken über dazu passenden Balcony-BHs aus Mesh. Die Präsentation umfasste auch alle Körpertypen. Mit dem Auftritt des Plus-Size-Models Paloma Elsesser und einer schwangeren Maggie Maurer (die den Laufsteg nutzte, um die frohe Botschaft zu verkünden). Es ging dabei darum, die Definition von Begehrlichkeit zu erweitern.

Bei der britischen Vogue schwärmt Maurer von den Reaktionen, die sie für ihren Auftritt im durchsichtigen Pailletten-Slipdress bekam. Alle positiv, alle ermutigend. «Ich habe mich stark gefühlt», sagt sie. «Ich denke, der Anblick von nackten Babybäuchen und dann auch noch auf dem Laufsteg – das schockiert die Leute noch immer. Aber es erinnert sie gleichzeitig auch daran, dass das ja das Natürlichste ist.» 

Mehr Schwangerschaft-Looks werde man während der laufenden Modewochen nicht mehr von Maurer sehen. Aber vielleicht bald mehr in Nensi Dojaka gehüllte Babybäuche auf Instagram? 

Von zin am 23. Februar 2022 - 18:00 Uhr
Mehr für dich