1. Home
  2. Style
  3. Fashion
  4. Capes sind der Herbsttrend 2020

Für Superheldinnen

Weshalb Capes jetzt ihr grosses Comeback feiern

Lange schienen Capes von der Bildfläche verschwunden. Nun sind sie zurück – immer noch super elegant aber mit besonderen Updates. Damit machen sie unseren Wollmänteln und Lammfelljacken ganz schön Konkurrenz.

Givenchy

Bei Givenchy sah man den Herbstklassiker mit raffinierten Schnitten und Schulterpolstern.

Imaxtree

Wenn Superman oder Batman an den vergangenen Modeschauen im Februar in der Front Row gesessen hätten, wären sie wohl ganz schön neidisch geworden. Denn für ihre Herbst/Winter-Kollektionen 2020 liessen einige Designer mit dem Cape einen lang verschwundenen Klassiker wieder aufleben – und das in allen Formen und Farben. Während Valentino ein Leder-Cape im rockigen Stil zeigte, geht's bei Balmain oder Givenchy weitaus klassischer zu und her. Hier dominieren fliessende Materialien und dezente Töne. Loewe liess den klassischen Wintermantel und das Cape ineinander verschmelzen und zeigte eine Kombi aus beiden Klassikern. 

Dennoch gehört der weite Umhang nicht zu den Kleidungsstücken, die die meisten von uns im Kleiderschrank hängen haben. Stattdessen haben wir in den letzten Saisons lieber zu kuscheligen Wollmäntel oder gefütterten Lederjacken gegriffen. Dabei sind Capes nicht nur super elegant, sondern lassen sich auch ganz leicht kombinieren. Mit schmalen Hosen, Rollkragenpullover und Reitstiefeln schaffen wir den perfekten Herbstlook für den Alltag. Abends passt der Umhang auch gut zu einem Kleid. Und wird es auch mal etwas kühler, passt selbst der dickste Wollpulli darunter – ganz ohne Ärmelstau.

Mehr für dich
Von Nadine Schrick am 16.10.2020
Mehr für dich