1. Home
  2. Style
  3. Brautjungfern-Outfits: Diese It-Girls machen sie tragbar

Rihanna, Jasmine, Emily

Diese 7 It-Girls machen Brautjungfern-Outfits tragbar

Ah, die Hochzeitssaison. Mit üppigen Buffets, durchtanzten Nächten und schwer verliebten Brautpaaren könnte sie so schön sein. Wären da nur nicht die – nennen wir sie schwierigen – Brautjungfernkleider. Diese sieben It-Girls beweisen jetzt, dass es auch anders geht.

Diese 7 It-Girls zeigen, wie Brautjungfern-Outfits tragbar werden

Einheitskleider, die dann doch niemandem so richtig stehen? Das muss nicht sein. 

Instagram/badgalriri

Die Hochzeitssaison ist bereits in vollem Gange und mit dem näherrückenden Termin steigt bei den Sommerbräuten die Aufregung. Sie planen Empfang, Bankett und die richtige Location für ihre Gäste, organisieren die Sitzordnung und kümmern sich – klar – um die «perfekten» Kleider für ihre Brautjungfern. Zu einem Problem für uns wird dieser Punkt erst, wenn wir selbst zum illustren Kreis der Bridesmaids gehören.

Keine Angst vorm Bridesmaids-Dress

Tief in uns lauert schliesslich ständig die Angst, in ein in Form und Farbe ungünstig anmutendes Dress gesteckt zu werden, das so gar nicht zu uns passen will. Sind «Pistazie», «Macaron» oder der Ton der Tischtücher des Brautpaares wirklich die einzig mögliche Farbwahl? Ganz und gar nicht! Diese 10 prominenten Damen beweisen, wie elegant Brautjungfern-Outfits aussehen können, wenn man klug wählt. Wir empfehlen ein Lesezeichen im Artikel, für eventuelle Notfälle.

Serena Williams

Klar, es hilft, eine top-durchtrainierte und wunderschöne Tennisspielerin zu sein, wenn man in einem Brautjungfernkleid  bezaubernd aussehen möchte. Was aber auch hilft: Nur die Farbe, nicht die Form festzulegen und den Schnitt bestellen, der einem selbst am meisten schmeichelt. 

Harley Newton

Die Britin, die als Model und DJane tätig ist, ist nur eine von stolzen 18 Brautjungfern ihrer DJ-Kollegin Cassie Coane. Auch Mary-Kate und Ashley Olsen erschienen in hippie-esken Kleidern, die sie – Achtung – tatsächlich selbst aussuchen durften. Einzige Bedingung: ein floraler Druck, der die blumige Hochzeit unterstreicht.

Beyoncé

Neben Schwarz ist Weiss die vielleicht einzige Farbe, die jeder steht. Solange Knowles weiss das und lädt an ihrer Hochzeit kurzerhand zur All-White-Wedding. Form und Art des Outfits überlässt sie ihren Gästen. Und Beyoncé beweist, dass einfach oft am längsten währt.

Daphne Groeneveld

Das niederländische Model bezaubert an der Hochzeit ihrer Freundin Molly Knauer in einem Blumenkleid, das wir als das perfekte Outfit für die nächste Einladung abspeichern. Egal ob wir als Gast oder Brautjungfer gefragt sind.

Rihanna

Falls ihr euch schon immer gefragt habt, wie man selbst in einem fliederfarbenen Tüllkleid noch aussieht, als würde man gleich auf einer Harley davonfahren (das ultimative Ziel als Brautjungfer), Rihanna macht es vor. Ausserdem merken: Kleider in einer Farbfamilie erlauben Individualität, ohne das es zu durcheinandergewürfelt wirkt.

Jasmine Tookes

Zugegeben, als Victoria’s-Secret-Model gehört einiges dazu, in einem Kleid daneben auszusehen. Der Look von Jasmine Tookes beweist dennoch, dass ein Brautjungfernkleid ohne viel Tamtam ganz bezaubernd wirken kann. Und: Sie verrät, wo es herkommt. Nur so als Tipp, liebe Bräute.

Rosie Huntington-Whiteley

Rosie nimmt sich ein Beispiel an ihrer Kollegin und beweist, dass der Slipdress-Trick auch bei hellem Teint funktioniert. Merke: Der Weg weg von Tüll, Spitze, Rüschen und Volants lohnt sich.

Emily Ratajkowski

Eine etwas weniger glamouröse Variante gefällig? Ausgerechnet Emily Ratajkowski zeigt, wies geht. Kurze Kleider aus einer Farbfamilie wirken schön entspannt, ohne die Brautjungfern zu sehr einzuschränken.

Von Malin Mueller am 13. Februar 2019