1. Home
  2. Style
  3. Lifestyle
  4. Hotel in Lyon gesucht? Wir haben Kulinarik und Kultur für euch

Bummeln wie ein Gott in Frankreich

Schlafen, speisen und spazieren in Lyon

Es weht ein frischer Wind durch die Hauptstadt der Gastronomie. Ein Besuch lohnt sich das ganze Jahr.

Placeholder

Die Kirche Saint-Georges in Lyon.

Universal Images Group via Getty

SCHLAFEN

Intercontnental Lyon - Hôtel-Dieu
Alles am neu eröffneten Intercontinental ist umwerfend. Die 360 Meter lange Fassade an der Rhone. Die respektvolle Renovation durch den Architekten Jean-Philippe Nuel. Die Bedeutung für die lokale Bevölkerung: Die meisten Lyoner wurden in dem bis 2010 noch als Stadtspital genutzten Gebäude geboren. Die Hotelbar unter dem 32 Meter hohen Dom, einst entworfen vom gleichen Architekten wie das Panthéon in Paris. Die sieben Meter hohen Räume der Duplexsuiten, die Küche im Restaurant Epona – wir kommen aus dem Schwärmen nicht mehr raus. DZ ab Fr. 279.–.
intercontinental.com/lyon

Mob Hotel
Der Hotelier Cyril Aouizerate, Gründer der «Mama Shelter»-Hotels, setzt mit den Mob Hotels of the People auf ein neues, kollaboratives Konzept. Designige Zimmer, Gemein- schaftstische und viel Start-up-Mentalität. DZ ab Fr. 74.–.
mobhotel.com/lyon

Placeholder

Das Mob Hotel liegt im Stadtteil Confluence, mit Blick auf beide Stadtflüsse.

Mob Hotel
Related stories

ESSEN & TRINKEN

Café Comptoir Abel 
In der Stadt der Edelgastronomie speist man auch in den einfachsten Lokalen mit währschaften, regionalen Speisen sehr gut. Diese werden «Bouchon» (Korken) genannt. Im «Abel» unbedingt Quenelle de brochet probieren!
cafecomptoirabel.com

Culina Hortus
Der sichere Hafen für Vegetarier und alle, die eine Pause von der fleischlastigen Küche brauchen. Gemüse wird innovativ kombiniert und zubereitet.
culinahortus.com

Placeholder

Vegetarische Küche findet man in Lyon noch selten. Im «Culina Hortus» dafür besonders gute.

Kevin Dolmaire

Daniel et Denise
Im Bouchon mit den rot-weiss karierten Tischtüchern trinkt man stilecht Beaujolais aus dem typischen Pot (die Flasche fasst exakt 4,6 dl) und geniesst grosse Portionen.
danieletdenise.fr

Les Halles Grand Hôtel-Dieu
«Les Halles de Lyon» von Paul Bocuse sind aus gutem Grund bekannt. Nun gibt es diese kleineren Hallen, in denen sich Patisserie von Pignol, Käse von La Mère Richard, Charcuterie von Trolliet und andere Leckereien präsentieren.
halles-grand-hotel-dieu.fr

Placeholder

Die Bar Le Dôme in der früheren Spitalkapelle des neu eröffneten Hôtel-Dieu.

Eric Cuvillier

KULTUR & BUMMELN

Fête des Lumières
Während vier Nächten, dieses Jahr vom 5. bis 8. Dezember, erhellen Lichtinstallationen die Gebäude, Strassen, öffentlichen Plätze und Parks der Stadt. Magisch!
fetedeslumieres.lyon.fr

Brochier Soieries
In der seit 1890 bestehenden Seidenmanufaktur spürt man das Erbe der einst grossen Seidenindustrie. Brochier produziert für grosse Modehäuser, experimentiert mit Kunstdrucken und pflegt eine riesige historische Sammlung an Holzstempeln.
brochiersoieries.com

La Croix-Rousse
Der Stadtteil – auf dem gleichnamigen Hügel gelegen – gilt seit einigen Jahren als Trendquartier, man findet überall coole Cafés und Boutiquen. Einst Heimat der Seidenweber, vermischte sich hier schon immer Industrie mit Kunst; das ist bis heute spürbar.

Parc de la Tête d'Or
Im 117 Hektaren grossen Park trifft sich bei warmen Temperaturen am Sonntag die ganze Bevölkerung zum Picknick. Die Anlage beherbergt auch den Zoo und den botanischen Garten.

Musée Des Confluences 
Dort, wo Rhone und Saône zusammenfliessen, steht ein mutiger Bau. Das 2014 eröffnete Museum beherbergt naturwissenschaftliche Ausstellungen. Ein Halt lohnt sich nur schon wegen der Aussicht.
museedesconfluences.fr

 

Placeholder

Das Musée des Confluences wurde von der Wiener Architektengruppe Coop Himmel- b(l)au entworfen.

Fabrice Fouillet
Von Priska Amstutz am 15.11.2019
Related stories