1. Home
  2. Style
  3. Lifestyle
  4. Vollmond im Februar: Wie sich der Schneemond auf unsere Sternzeichen auswirkt

Feuer und Leidenschaft für alle

So beeinflusst der Schneemond die Sternzeichen

Der aktuelle Mondzyklus erreicht am 16. Februar seinen Höhepunkt. Kosmischer Showdown. Astrologisch gesehen intensiviert der Vollmond (diesen Monat auch Schneemond genannt) unsere Gefühle. Bei welchen Sternzeichen das am ehesten zutrifft und was uns sonst noch bevorsteht.

From left to right, Doris Day as Marjie Winfield, Gordon MacRae (1921 - 1986) as Bill Sherman and Jack Smith (1913 - 2006) as Hubert Wakely in 'On Moonlight Bay', 1951. (Photo by Silver Screen Collection/Getty Images)

Der amerikanische Musical-Film «On Moonlight Bay» heisst zu Deutsch «Romanze mit Hindernissen» – welche Sternzeichen eine solche während des Februar-Vollmondes erwarten?

Getty Images

Was wäre, wenn wir den Mond nicht hätten? Was wäre die Erde ohne ihren Trabanten? So viele Aspekte unseres Lebens sind von seiner Existenz berührt. Erstmals kommen wir zu dem Schluss, dass ohne ihn die Umweltbedingungen radikal anders wären – ja, dass unser Planet vielleicht sogar so lebensfeindlich wäre, wie der Mars es heute ist. 

Vielleicht würden wir besser schlafen? Manche werden schon nervös, wenn die Vollmondnächte nahen. Der Glaube an den Mondeinfluss wird dann schnell zur selbst erfüllenden Prophezeiung. Die subjektive Mondfühligkeit, die besagt, der Schlaf werde schlechter, je mehr sich der Mond füllt. Wissenschaftlich bewiesen ist das nicht. Fest steht, dass unsere Mythologie um einiges ärmer wäre. Sein wechselndes Gesicht hat den Mond zum Sinnbild für Werden und Vergehen, für Leben und Tod gemacht. Am 16. Februar gipfelt der Zyklus wieder in einem Vollmond.

Mehr für dich
 
 
 
 

Der Schneemond – von wegen still und leise

Schneemond heisst er auch. Der Vollmond im Februar. Weil der Februar einst als eine schneereiche Zeit galt, nennt man ihn so. Schnee macht ja eigentlich alles ruhiger. Leiser. Aber der Vollmond am 16. Februar wird vom feurigen Sternzeichen Löwen begleitet. Das astrologische Ereignis kann darum für eine Welle an Enthusiasmus sorgen, unser Selbstbewusstsein stärken und uns neue Ideen schöpfen lassen. Gleichzeitig neigen wir unter diesem Vollmond dazu, sehr viel Aufmerksamkeit von unseren Mitmenschen zu verlangen oder vielleicht auch ein wenig egoistisch zu handeln. Der Löwe sieht sich eben selbst als Mittelpunkt dieser Welt und das kann sich sowohl positiv als auch negativ auf unseren Alltag auswirken. 

Vollmond-Horoskop für die Sternzeichen im Element Luft

Wassermann, Zwillinge, Waage: Bei denen gab es in den vergangenen Wochen ein paar Fehlentscheidungen. Zeit, die noch einmal zu überdenken. Nicht, um sich erneut darüber zu ärgern, sondern damit man die in Zukunft vermeiden kann. Ihr sonst so umtriebigen Sternzeichen – das kann bedeuten, dass ihr euch auch mal etwas zurückziehen müsst. Wassermännern fällt das schwerer als sonst, die sind gerade besonders feinfühlig und romantisch drauf. Mut und Selbstbewusstsein stellt sich bei Zwillingen ein und die Waage verspürt in der Liebe und dem Leben eine verstärkte Motivation.

Vollmond-Horoskop für die Sternzeichen im Element Wasser

Fische, Krebs, Skorpion: Die eigenen Bedürfnisse gehören an die erste Stelle. Was man wirklich will, was einem gut tut. Alles andere – auch Freundschaften und Beziehungen – sollte keinen Platz mehr bekommen. Fischen gelingt das, indem sie aus der Komfortzone treten, Krebse investieren in Aktivitäten, bei denen sie sich verwöhnt fühlen, der Skorpion übernimmt im Job mehr Verantwortung und läuft dabei zu Höchstleistungen auf.

Vollmond-Horoskop für die Sternzeichen im Element Feuer

Widder, Löwe, Schütze: Eigentlich voller Energie – aber die spontanen Adern wurden in der Vergangenheit etwas zu sehr unterdrückt. Widder sind nun besonders leidenschaftlich, Löwen sind sowieso die selbstbeswusstesten und bei den Schützen stellt sich der Explorer-Modus ein.

Vollmond-Horoskop für die Sternzeichen im Element Erde

Jungfrau, Steinbock, Stier: Die To-do-Listen sind lang, weil alles aufgeschoben. Die Macher*innen unter den Sternzeichen sind bequem geworden. Der Vollmond verhilft zurück zu der gewohnten Kraft. Die Jungfrauen verspüren einen solchen Tatendrang, Steinböcke brauchen während diesem Mondzyklus dennoch etwas mehr Me-Time, Stiere fühlen sich jetzt besonders zu Hause am wohlsten.

Von zin am 16. Februar 2022 - 07:39 Uhr
Mehr für dich