1. Home
  2. Style
  3. Lifestyle
  4. uncommon matters x H&M Home: Juwelen für das Zuhause

uncommon matters x H&M Home

Juwelen für das Zuhause

Runde Sache: Bei Uncommon Matters x H&M Home verschmilzt Schmuck mit Wohnkunst. Nicht nur zur Weihnachtszeit ein Eyecatcher.

Teilen

Merken

Kommentare

Artikel teilen

uncommon matters

Amélie Riech ist Gründerin und Designerin von uncommon matters.

uncommon matters

Das schwedische Textilunternehmen H&M ist für seine Designer-Kollaborationen bekannt. Statt luxuriöse Mode spuckt das Haus nun eine exklusive Partnerschaft im Segment Wohnaccessoires auf den Markt. Gemeinsam mit dem Berliner Schmucklabel Uncommon Matters lanciert H&M Home eine 21-teilige Kollektion aus verschiedenen skulpturalen Dekoobjekten. In deren Zentrum stehen passend zur Festtagssaison Vasen, Kerzen(-halter), Schmuckständer, Schatullen und Tabletts mit ineinandergreifenden Elementen. Die weichen Formen, welche Feminität symbolisieren, sind typisch für die Designs von Uncommon Matters. Die Kurven des Körpers dienen Amélie Riech (siehe Bild oben), Gründerin des Labels, als Inspirationsquelle. Weihnächtliche Nuancen wie Gold, Silber, strahlendes Weiss und Rot machen die Symbiose aus Juwelen und Wohnaccessoires vollkommen. Eine Kollektion, die das Zuhause ebenso aufwertet wie ein Schmuckstück das Outfit. Erhältlich sind die kunstvollen Stücke in ausgewählten Filialen von H&M Home sowie unter www.hm.com.

Von Denise Kühn am 21. Dezember 2022 - 11:59 Uhr