1. Home
  2. Style
  3. Living
  4. Interior-Trends auf Instagram: Dafür gibt es Likes

Likes zum Wohlfühlen

Die 5 beliebtesten Insta-Interior-Trends 2019

Auf der Suche nach dem nächsten Like-Garanten für euren Instagram-Account? Dann hätten wir hier was: Diese Interior-Trends versprechen nicht nur Wohlfühl-Atmosphäre zu Hause, sondern auch jede Menge Herzchen in unserem liebsten sozialen Netzwerk.

Die 5 beliebtesten Insta-Interior-Trends 2019

9500 Likes? Mit diesem Interior ein Kinderspiel.

Instagram: @viktoria.dahlberg

Ob Modetrend, Beauty-Neuheiten oder der nächste absurde Body-Hype – was früher Designer, Make-up-Artists und Medien wie TV und Radio vorgegeben haben, regeln heute die sozialen Netzwerke. Und auch den Job des saisonalen Katalogs des schwedischen Möbelriesens (oder woher hattet ihr früher eure Interior-Inspo?) haben sie längst an sich gerissen. Aber all das Scrollen, nur um die Trends aus der Flut an Posts herauszufiltern? Was für ein Aufwand. Und so ermüdend für den Daumen.

Gut, dass ihr uns habt, denn wir haben für euch nicht nur die fünf grössten Insta-Interior-Trends das Jahres zusammengetragen, sondern auch gleich recherchiert, wo es sie zu kaufen gibt.

1. Dunkles Holz

Ohne Frage, die Skandinavier haben jede Menge Stilgespür und wissen nicht nur, wie man sich so anzieht, dass einen die Street-Style-Fotografen quer durch die Stadt verfolgen, sondern auch, wie man ein elegantes Zuhause einrichtet. Es gibt da nur ein Problem: In Norwegen und seinen Nachbarländern ist es dunkel. Und zwar ständig. Esche, Birke und jede Menge Weiss gegen die Dunkelheit sind dort deswegen das Mass aller Dinge, wenn es an die Inneneinrichtung geht. In der Schweiz dürfen wir uns über mehr Sonnenstunden freuen und schwenken in 2019 auf die dunkle Seite der Macht – pardon, des Holzes – über. Netter Nebeneffekt: Auch günstige Möbel sehen in dunkler Optik super hochwertig aus. Und vermeintlich teure Dinge garantieren üblicherweise jede Menge Doubletaps.

2. Geflecht

Ungeschriebene Instagram-Regel: Posts mit geflochtenem Inhalt generieren doppelte Likes. Das gilt für Coachella-Frisuren und vegane Osterzöpfe genauso wie für Möbel mit edlem Wiener Geflecht. Angehende Influencer sammeln diese deswegen ab sofort wie It-Bags und sorgen mit der natürlichen Optik im Feed für mehr Realness in den sozialen Netzen. Nur noch schnell die Monstera im perfekten Winkel neben dem Stuhl arrangieren …

3. Nomaden-Chic

Wo wir zu Hause sind? Sorry, bei unserem Jetset-Leben sind wir uns da selbst gar nicht mehr so sicher. Klar, dass jetzt auch unsere Wohnungen so aussehen sollen, als seien wir konstant auf Reisen. Ikea? Who dis? Wir haben unsere Lampen, Teppiche und Decken von den Strassenmärkten Marokkos mitgebracht. Also fast.
 

4. Terrazzo

Er ist der Marmor 2.0, denn beim Terrazzo-Trend kommen Punkt 1 und Punkt 2 für die Like-Garantie zusammen: Möbelstücke und Interior-Accessoires mit dem markanten Muster sehen 1. super teuer aus, egal was wir tatsächlich für die Stücke hinblättern mussten und sind 2. so etwas ähnliches wie Sommersprossen für zu Hause. Und für die gelten die gleichen Regeln wie für alles Geflochtene. Wegen Realness und so.
 

5. Vasen

Wir wissen ja nicht, ob ihr es schon mitbekommen habt, aber Pflanzen und Blumen sind höchst Instagram-tauglich. Umso besser, wenn sie dann noch kreativ verpackt präsentiert werden können. Weiterer Punkt für ein Plus an kreativen Vasen in den eigenen vier Wänden? Auch wir selbst erfreuen uns jedes Mal aufs Neue beim Anblick des frischen Grüns. Perfekt zum Entspannen, während auf unseren Insta-Accounts die Kooperations-Anfragen der grossen Firmen unsere Postfächer sprengen.

Von Malin Mueller am 13. August 2019