1. Home
  2. Body & Health
  3. Food
  4. Fünf Kräuter mit antidepressiver Wirkung

Keine Hexerei

5 Wunderkräuter, die uns glücklich machen

Das passende Kraut verwandelt nicht nur ein so-lala-Gericht in ein 5-Sterne-Essen, sondern hebt auch die Laune. Ja, wirklich – in Thymian und anderem Grün stecken Inhaltsstoffe, die unserem Gehirn einen Schubs geben und für mehr Glücksgefühle sorgen. Wenn ihr das nächste Mal eine Suppe kocht, greift zum Verfeinern zu einem dieser Kräuter.

Kräuter mit antidepressiver Wirkung

Ob Thymian oder Dill – bestimmte Kräuter wecken nicht nur unsere Geschmacksnerven, sondern auch unsere Glücksgefühle. 

Getty Images

«Esst euer Gemüse, Kinder!» Wir sind mit dem Wissen aufgewachsen, dass grüne Lebensmittel besonders gesund sind für unseren Körper. Neben Federkohl, Sellerie und Brokkoli sind aber auch bestimmte Kräuter mit Stoffen vollgepackt, die sich positiv auf unser Gemüt auswirken. Und weil wir nicht dem Herbstblues verfallen wollen – her damit!

1. Johanniskraut
Die antidepressive Wirkung dieses Heilkrauts ist schon lange bekannt – ganz egal ob als Tee, homöopathisch oder in konzentrierter Form eingenommen. Verschiedene Inhaltsstoffe sorgen dafür, dass wichtige Neurotransmitter im Gehirn aktiviert werden. Das hilft neben psychischer Niedergeschlagenheit auch gegen körperliche Müdigkeit. Aber Achtung: Nehmt ihr bereits rezeptpflichtige Medikamente gegen Depressionen, solltet ihr vor einer zusätzlichen Behandlung mit Johanniskraut zuerst euren Arzt um Rat fragen! 

5 Wunderkräuter die glücklich machen

Johanniskraut zählt schon seit tausenden von Jahren als wertvolle Heilpflanze.

Getty Images

2. Thymian
Das Kraut aus der Provence ist bei vielen Tomatengerichten das Tüpfelchen auf dem i. Bei Erschöpfung, Stress oder Schlaflosigkeit soll es ebenfalls helfen. Dank dem enthaltenen Lithium hat es antidepressive Eigenschaften und unterstützt die Produktion von Serotonin (unserem körpereigenen Gückshormon). Thymian-Tee regt den Geist an und beruhigt die Nerven.

5 Wunderkräuter die glücklich machen

Thymian und Bratkartoffeln sind wie eineiige Zwillinge – unzertrennlich. 

Getty Images/EyeEm

4. Basilikum
Es verleiht Pasta, Pesto und Pizza den unwiderstehlichen Geschmack und lässt uns von den letzten Italien-Ferien träumen. Auch wenn es nicht ganz so stark gegen depressive Verstimmungen wirkt wie Johanniskraut, hilft Basilikum gegen Traurigkeit und Gefühle der Leere und Antriebslosigkeit. Es hebt die Stimmung und sorgt für eine positivere Grundhaltung. Und nicht ganz nebensächlich: Das grüne Blattkraut ist ein natürliches Aphrodisiakum!

5 Wunderkräuter die glücklich machen

Dem Basilikum (oder Liebeskraut) wird eine Lust steigernde Wirkung nachgesagt...

Getty Images

3. Rosmarin
Auch das soll uns bei geistiger Erschöpfung wieder Antrieb geben. Als ätherisches Öl regt es den Geist an und wenn ihr es nach dem Duschen auf die Fusssohle reibt, aktiviert es den Kreislauf und sorgt für einen Kick-Start in den Tag.

5 Wunderkräuter die glücklich machen

Was viele nicht wissen: Auch die Blüten des Rosmarins kann man essen.

Getty Images/PhotoAlto

5. Dill
Das beliebte Gewürz für Gurkensalat ist reich an Tyrosin, das die Bildung von Dopamin anregt, was uns wiederum mit Glücksgefühlen überschwemmt. Ausserdem hilft es gegen Schlafstörungen und wirkt anregend bei Appetitlosigkeit.

5 Wunderkräuter die glücklich machen

Dill kann sehr gut getrocknet werden. Weil er dadurch aber etwas an Aroma verliert, sollte man zum Würzen eine grössere Menge verwenden. 

Getty Images/EyeEm
Von Jana Giger am 23.10.2019