1. Home
  2. Body & Health
  3. Food
  4. Lifehack: So werden alte Chips wieder frisch

Bloss nicht wegwerfen!

So werden labbrige Chips sofort wieder frisch

Es knuspert, knistert und bröselt – Chips essen ist Hochgenuss. Blöd nur, dass in einer angebrochenen Tüte oft das pappige Grauen lauert. Das muss nicht sein. Wir haben da einen Life Hack für euch!

Fresh Homemade Potato Chips

Ist die Chipstüte schon länger offen? Macht nichts. Wir haben die Lösung.

Getty Images

Krosse hauchdünn geschnittene Kartoffelscheiben – exzellent gewürzt mit dem perfekten Grad an Crunch. Chips sind unsere ständigen Begleiter: Sie kommen an faulen Abend mit auf die Couch und feuern in munterer Gesellschaft den Apéro an. Tüten, die keiner mehr aufessen mag, werden oft im Küchenschrank verstaut und dann beim nächsten Mal verschmäht: Da sie aufgrund der offenen Verpackung Feuchtigkeit aus ihrer Umgebung aufnehmen, werden Chips lasch und verlieren so ihren Knusper-Reiz. Wegwerfen? Bloss nicht!

Die Renaissance der knackfrischen Chipstüte

Es ist eigentlich ganz logisch: Um den Crunch zurückzuerobern, muss den Snacks die überschüssige Feuchtigkeit entzogen werden. Dazu genügt es, sie kurz in den warmen Backofen zu schieben. Eine Temperatur von etwa 75 Grad ist völlig ausreichend. Mikrowellen-Fans dürfen sich mit diesem Trick natürlich ebenso austoben.

Mehr für dich

Weiterer Tipp: Das Ganze funktioniert auch mit anderen Knabbereien wie Salzstangen und Cracker.

Klingt komisch, ist aber so: Chips werden zur Panade

Wenn wirklich gar nichts mehr geht und auch der Ofen nichts mehr richten kann, dann muss man kreativ werden, um Food Waste zu vermeiden. Wer mutig ist, traut sich an eine würzige Schnitzel-Panade aus Chips und Paniermehl oder nutzt den Chips-Rest als Topping für Suppen und Salat.

Von lei am 01.01.2021
Mehr für dich