1. Home
  2. Body & Health
  3. Health
  4. Ginseng, Kamille und Salbei helfen bei Hautproblemen

Holy Herb!

Diese drei Heilkräuter sind echte Beautywunder

Ob fiese Unreinheiten oder erste Fältchen – wir alle haben so unsere Hautproblemchen. Die Lösung dafür muss nicht immer in teuren Cremes und Seren liegen. Wir verraten euch, wie ihr Pickeln mit Kamille, Salbei und Ginseng den Kampf ansagt.

Portrait of beautiful and fresh girl with plant behind her back

Schönheit aus dem Garten: Für fast jedes Hautproblem gibt es eine passende Heilpflanze.

Getty Images

Die Beruhigende

Als echtes Multitalent unter den Heilpflanzen gilt die Kamille. In Teeform wirkt sie vor allem beruhigend und krampflösend. Als Beautyprodukt und mit den in ihr enthaltenen ätherischen Ölen wie Bisabolol, Matricin und dem Flavonoid Apigenin entwickelt sie reizlindernde und heilungsfördernde Eigenschaften. Damit ist Kamille besonders für empfindliche und trockene Haut geeignet. In Form von Bodylotions oder Tagescremes spendet sie jede Menge Feuchtigkeit. 

Mehr für dich

Die Reinigende

In der Küche verwenden wir Salbei schon lange. Weniger bekannt ist ihr Nutzen in Sachen Beauty. Denn gerade bei unreiner Haut können die weichen Blätter der Pflanze ein richtiges Wundermittel sein. Verantwortlich ist die darin enthaltene Salicylsäure. Sie reinigt verstopfte Poren und entfernt Haut- schüppchen. Die Bitter- und Gerbstoffe verringern zudem eine übermässige Talgproduktion.

Der Kräftigende

Schon im alten China war der Effekt von Ginseng in Heilcremes bekannt. Mittlerweile haben Dutzende Kosmetikmarken die Vorzüge der Pflanze erkannt und schätzen sie hauptsächlich für ihre zellerneuernde und schützende Wirkung. Die Kollagenfasern bilden ein stützendes Gerüst in der Haut und sorgen dafür, dass sie straff bleibt. Somit ist Ginseng vor allem für reife Haut geeignet.

Von Nadine Schrick am 28.10.2020
Mehr für dich