1. Home
  2. Body & Health
  3. Mind
  4. Astrologie, Horoskop: Sterne für Kim und Kanye immer schlecht

Scheidung von Kim und Kanye West

Bye, Kimye – warum die Astrologie es schon wusste

Die Sterne standen schlecht für die Beziehung zwischen den beiden. Kim Kardashian West und Kanye West lassen sich jetzt offiziell scheiden und die Astrolog*innen so «wir haben es euch ja gleich gesagt». Warum die es wussten (Thema Vorbestimmung und Mondknoten) und warum man trotzdem nicht aufhören sollte es zu versuchen …

PARIS, FRANCE - MARCH 02: Kim Kardashian West and Kanye West are seen on March 02, 2020 in Paris, France. (Photo by Marc Piasecki/GC Images)

Sind gescheitert – die Sterne prophezeiten das: Kim Kardashian West und Kanye West lassen sich scheiden.

GC Images

Wenn etwas schiefläuft, gibt es da immer diesen jemand, der sich ein «Ich habs dir ja gesagt» nicht verkneifen kann. Oder sich diesen Satz zumindest denkt. Die Astrologie zeigt sich im Fall «Kimye» gerade wie dieser besserwisserische Freund oder diese besserwisserische Freundin. Die Sterne standen nämlich schon immer schlecht für die beiden. Die habens halt schon immer gewusst.

Es ist das Ende…

… für Kim Kardashian West und Kanye West. Das Promipaar hat vergangene Woche, nach fast sieben Jahren Ehe, die Scheidung eingereicht. Wenn man sich mit Sterndeutung auskennt, überrascht das nicht, schreibt die amerikanische Instyle. Das Magazin schlüsselt diese astrologische Beziehungsanalyse wie folgt auf:

Mehr für dich

Eigentlich sind sie – gemessen an ihren Sternzeichen – extrem kompatibel

Kim, geboren am 21. Oktober 1980 in Los Angeles. Kanye, geboren am 8. Juni 1977 in Atlanta. Sie: Sternzeichen Waage, Aszendent Schütze, Mondzeichen Fische.
Er: Sternzeichen Zwillinge, Aszendent Krebs, Mondzeichen Fische.

Beide Sternzeichen unterstehen also dem Element Luft. Gute Vorraussetzung. Beide Mondzeichen wiederum dem Element Wasser. Das bedeutet: grosses Verständnis in Bezug auf die jeweiligen Stimmungen, Emotionen. Ausserdem sind ihre Aszendenten kosmisch verbunden. Generell schliesst man daraus: Dass sie zusammen gekommen sind und sich eine Zeit lang gut verstanden haben, ist keine Überraschung. Aber dass sie sich jetzt trennen, natürlich auch nicht. Gemäss den Lehren der Karma-Astrologie:

Mondknoten zeigen, was uns vorbestimmt ist

Kurzer Exkurs: Die Karma-Astrologie besagt, dass die Mondknotenachse für unseren Lebensweg steht und als Mondpunkte unsere Zukunft sowie Vergangenheit widerspiegelt (Quelle: Harpers Bazaar). Mondpunkte sind die Überschneidungen der Umlaufbahn des Mondes mit der Erdumlaufbahn zur Sonne. Der südliche Knoten steht für Vergangenes und symbolisiert unsere Herkunft sowie Gewohnheiten aus unserer Kindheit. Der nördliche steht für die Lebensaufgabe. Die persönlichen Knoten werden jeweils zusammen mit dem Geburtshoroskop berechnet. Und nun zurück zu den Knoten der Beziehung von Kim und Kanye:

Nun, bei «Kimye» standen der nördliche und der südliche Mondknoten im Jahr 2020 wieder in denselben Zeichen (Zwillinge und Schütze) wie im Jahr 2003, als sie sich zum ersten Mal trafen. Astrologisch gesehen also einer der Hinweise darauf, dass die Beziehung zu einem Ende gekommen ist. Auch ihre separaten Planeten und Sterne haben schon lange darauf hingedeutet. Beispielsweise, dass Kanyes Geburtsplanet Saturn im Zeichen des Löwens gerade dem Jupiter im Zeichen des Wassermannes gegenübersteht, kündigte ein Gerichtsverfahren (siehe Einleitung der Scheidung) an.

Prognose: Zum scheitern verurteilt – lasst es uns einfach gleich lassen …

Man könnte jetzt denken, es liesse sich doch eigentlich viel Drama ersparen. Vorausgesetzt man glaubt an Astrologie. Also, wir setzen voraus, man glaubt daran, dann könnte man doch am Anfang einer jeden Bekanntschaft jeweils kurz in die Sterne schauen. Und je nachdem, wie deutlich (eindeutig wird es vermutlich nie sein) die Beziehung gemäss des Universums zum Scheitern verurteilt ist: es halt einfach direkt mal sein lassen.

Richtig, liebe Astrologie? Vielleicht ist die grundsätzliche Frage, die sich hier auftut, eben gar nicht, was genau schief gelaufen ist … Dass Dinge schief laufen, ist ja quasi der natürliche Lauf der Dinge, des Universums. Viel interessanter ist doch, was eigentlich – eine Zeit lang zumindest – richtig lief. Und die dahinterliegende Frage, Sterne hin oder her: Ist eine beendete Liebe immer auch eine gescheiterte?

Von zin am 22. Februar 2021 - 16:00 Uhr
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer