1. Home
  2. Family
  3. Familien-Geschichten
  4. Daniela Katzenberger wehrt sich auf Instagram gegen Gender-Bashing

Für ihre Tochter

Daniela Katzenberger kämpft gegen die Gender-Polizei

Sie ist frech, sie sagt, was sie denkt und sie geht unbeirrt ihren eigenen Weg: TV-Star Daniela Katzenberger scheut keine Konfrontation. Aktuell wetzt sie auf Instagram ihre Krallen – und setzt sich so für das Selbstbestimmungsrecht ihrer Tochter ein.

Placeholder

Daniela Katzenberger setzt sich auf Social Media für die Rechte ihrer Tochter Sophia ein. 

Instagram/danielakatzenberger

Daniela Katzenberger, 33, gehört seit Jahren zum festen Inventar der deutschen TV-Landschaft. Für viele ist sie einfach die Blondine mit den künstlichen Wimpern, langen Fingernägeln und der quietschigen Stimme. Dass sie aber mehr ist als das, hat die Geschäftsfrau in ihrer steilen Karriere längst bewiesen. Dennoch: Kritik an ihrer Person ist allgegenwärtig.

Ein Kleid sorgt für Aufregung

Dank ihrer Schlagfertigkeit und vor allem ihrem Humor schafft es die «Katze» die bösen Kommentare nicht an sich heranzulassen. Sie steht dazu, dass sie Pink in allen Variationen mag, gerne mit Krone herumläuft und mit ihrem Püppchen-Image spielt. Weil nun aber Tochter Sophia, 4, ihrer Mutter in Sachen Outfit-Wahl nacheifert, gehen Follower auf die Barrikaden.

Mehr für dich

Aktuell sorgt ein Post auf Instagram für Aufregung. Das Foto zeigt Daniela Katzenbergers Mann Lucas Cordalis, 52, während eines Spaziergangs mit Sophia auf Mallorca, wo die Familie lebt. Händchenhaltend schauen sich die beiden an und man spürt eine tiefe Vater-Tochter-Liebe. Was daran problematisch ist? Ach du Schreck, das Kind trägt ein Prinzessinnen-Kleid!

«Meine beiden Schätze», schreibt Daniela Katzenberger dazu und legt dann so richtig los: «Ja, sie darf ihre Prinzessinnen-Kleider anziehen und sogar damit raus, trotz Millionen (vergeblicher) Befehle zahlreicher Muddis, die das für nicht pädagogisch wertvoll halten. Ich Rabenmutter!»

Mit der Veröffentlichung des Bildes geht Katzenberger absichtlich in die Offensive. Es ist die Reaktion auf einen Kommentar, den sie kürzlich erhalten hatte und in ihren Stories auf Instagram teilte: «Nur mit Kostümen läuft das Kind rum, ich finde das echt nicht mehr lustig…», schrieb ihr eine Followerin. Selbstbewusst stellt sie nun klar, dass sie sich nicht in die Erziehung ihrer Tochter reinreden lässt. Unter das süsse Foto mit Papa Lucas schreibt sie dann auch weiter: «Sie kann, sie darf und sie wird! Ich hoffe, Sophia behält sich diese Eigenschaft ihr Leben lang bei. Ganz die Mama.» 

Da die Kommentarfunktion unter dem Foto deaktiviert ist, können wir nur mutmassen, dass der Puls einiger User nach diesem Statement bereits wieder in die Höhe schnellte. Wir wollen gar nicht wissen, was sie dazu sagen würden, wenn es sich um einen Buben handeln würde, der gerne mal ein Röckchen anzieht.

Daniela Katzenberger und ihre Familie kümmert all dies nicht. Den Kritikern zum Trotz machen die drei was sie wollen und wie sie wollen. Wir sind sicher, dass Sophia trotz – oder dank – Prinzessinnen-Kleid eine selbstbewusste junge Frau wird. Mit so einer unbeirrbaren Mutter hat sie auf jeden Fall die besten Voraussetzungen dazu.

Von edi am 22.05.2020
Mehr für dich