1. Home
  2. Family
  3. Familien-Geschichten
  4. Prinzessin Beatrice: Erster Familienausflug mit Baby Sienna, Ehemann Edoardo und Stiefsohn Wolfie

Foto von Prinzessin Beatrice im Winterwunderland

Hier geniesst sie den ersten Familienausflug mit Baby Sienna

Ihre Tochter ist erst zwei Monate alt, aber Prinzessin Beatrice scheint bereits in ihrer Mutterrolle angekommen zu sein. Zumindest wirkt die royale Mama während des ersten Familienausflugs mit Ehemann Edoardo, Stiefsohn Wolfie und Baby Sienna ganz entspannt.

LONDON - MAY 30: Princess Beatrice smiles during a garden party held at Buckingham Palace, on May 30, 2013 in London, England. (Photo by Jonathan Brady - WPA Pool/Getty Images)

Prinzessin Beatrice ist seit zwei Monaten Mama – und scheint sich in dieser Rolle sichtlich wohl zu fühlen.

Getty Images

Eine herrlich normale Familie! Diesen Eindruck hinterlassen Prinzessin Beatrice, 33, und Edoardo Mapelli Mozzi, 38, als sie mit ihrer gemeinsamen Tochter Sienna, 2 Monate, und Beatrices Stiefsohn Wolfie, 5, den ersten Familienausflug seit der Geburt wagen.

Zwar haben sich Beatrice und «Edo», sie wie ihren Ehemann liebevoll nennt, bereits in der Öffentlichkeit gezeigt, seit sie ein Elternpaar sind, Baby Sienna war bislang jedoch nicht mit von der Partie. Bis jetzt. Am vergangenen Sonntag läutet die Familie zu viert und zu Fuss an einem Londoner Weihnachtsmarkt die Adventszeit ein.

Mehr für dich
Prinzessin Beatrice geniesst die Mutterschaft in der Adventszeit

Die royale Patchworkfamilie besucht am 1. Advent den Winter-Jahrmarkt im Londoner Hyde Park. Das Areal des «Winter Wonderlands» ist ein beliebtes Ausflugsziel für Familien, denn es lockt nicht nur mit Adventsmarkt und leckerem Streetfood, sondern auch mit Achterbahnen, Karussells und festlichem Lichterglanz. Ein magischer Ort. Perfekt, um ein so wichtiges Ereignis wie den ersten Familienausflug zu geniessen.

Das tut Prinzessin Beatrice auch. Sie schiebt ihre Tochter in einem Kinderwagen (der beliebte Fox 3 von Bugaboo) durch die Menschenmassen, dick eingepackt in einen Wintermantel, eine Strickmütze und einen blauen Schal, um dem nasskalten Wetter zu trotzen. Baby Sienna schützt sie vor Wind und fremden Blicken, indem sie das Verdeck des Kinderwagens tief hinunter zieht.

Prinzessin Beatrice ist wohl ein wenig abergläubisch

Ein paar nützliche Utensilien transportiert die Prinzessin in einer schwarzen Wickeltasche, welche lässig um die Lenkvorrichtung baumelt. Den Stauraum unter der Babyschale hat sie mit weiteren Taschen und Jacken zugepackt. Sie ist unterwegs wie jede andere ganz normale Mom. Nichts Ungewöhnliches auf den ersten Blick.

Etwas fällt den Besuchenden des Hyde-Parks jedoch sofort auf: Am Kinderwagen hängt ein «Böses Auge». Dieses blau-weiss-schwarze Symbol gilt in manchen Kulturen traditionell als Schutz gegen alles Böse. Ist die Prinzessin also ein wenig abergläubisch? Da das Symbol und der Aberglaube dahinter ursprünglich den Griechen zugeordnet werden, kann es gut sein, dass die Prinzessin sich den Anhänger einfach vom letzten Griechenlandaufenthalt mitgebracht hat, als sie vor einem Monat mit Edo zur Hochzeit von Prinz Philippos und der Schweizerin Nina Flohr geladen war.

Diese Aktivitäten geniesst Prinzessin Beatrice mit ihrer Familie

Auf ihrem ersten Familienausflug besuchen Beatrice, Edo, Wolfie und Sienna zuerst den Weihnachtsmarkt und bestaunen danach die Attraktionen auf dem Rummelplatz – ohne selber mitzufahren. Anschliessend kaufen Beatrice und Edo an einem Tombolastand ein Los und vergnügen sich mit einem typischen Jahrmarktspiel, bei dem man Ringe über einen Reifen werfen muss. Über die Treffsicherheit der Prinzessin bewahren die Augenzeugen Stillschweigen. Dafür verraten sie, das es sich bei Beatrice und Edoardo um ein völlig bodenständiges Paar handelt, das in keiner Weise Aufsehen erregen will. «Es sah so aus, als wollten sie einfach den Tag und die festliche Stimmung geniessen.»

Sogar bei der Essenswahl zeigen sich die Royals alles andere als etepetete. Als Snack zwischendurch gönnt sich die Familie ein paar Hot-Dogs, später essen sie eine frisch gegrillte Bratwurst im Bavarian Village (deutsch: Bayerisches Dorf).

Tönt nach dem perfekten Familientag, um schöne Erinnerungen zu kreieren. Auch wenn Baby Sienna noch zu jung ist, um sich später daran erinnern zu können, so hat sich der erste Familienausflug bei Prinzessin Beatrice ganz bestimmt ins Herz gebrannt.

Prinzessin Beatrice mag offenbar Würste

Die Familie habe an einem Tombola-Stand Halt gemacht und sich in einem typischen Jahrmarktspiel versucht, bei dem man Ringe über einen Reifen werfen muss. Über die Treffsicherheit Prinzessin Beatrices bewahren die Augenzeugen Stillschweigen. Dafür verraten sie, das es sich bei Beatrice und Edoardo um ein völlig bodenständiges Paar handelt, das in keiner Weise Aufsehen erregen wollte. «Es sah so aus, als wollten sie einfach den Tag und die festliche Stimmung geniessen.»

Sogar bei der Essenswahl zeigten sich die Royals alles andere als etepetete. Als Snack zwischendurch gönnte sich die Familie ein paar Hot-Dogs, später assen sie offenbar im «Bavarian Village» eine Bratwurst.

Tönt nach dem perfekten Familientag, an dem die schönsten Erinnerungen entstehen. Auch wenn Baby Sienna noch zu jung ist, um sich später daran erinnern zu können, so hat sich der erste Familienausflug als Mama bei Prinzessin Beatrice ganz bestimmt ins Herz gebrannt.

Von KMY am 29. November 2021 - 20:06 Uhr
Mehr für dich