1. Home
  2. People
  3. Liebesgerüchte um Luca Hänni und Christina Luft sorgen für Diskussionen

Flirt mit Tanzpartnerin Christina?

Das sagt Luca Hänni zu den Liebesgerüchten

Zuschauer der RTL-Show «Lets' Dance» und Fans spekulieren, ob es zwischen Luca Hänni und seiner Tanzpartnerin Christina Luft gefunkt haben könnte. Jetzt äussert sich der Berner Sänger dazu.

Placeholder

Mit «Let's Dance»-Tanzpartnerin Christina versteht sich Luca Hänni sehr gut.

RTL/Stefan Gregorowius

Sein Liebes-Aus gibt immer noch zu reden: Letzten Freitag gaben Luca Hänni, 25, und Michèle Affolter, 27, auf Instagram ihre Trennung bekannt. Und während sich sie ihren Frust mit Balladen auf Instagram von der Seele sang, tanzte er mit Coach Christina Luft, 30, über das «Let's Dance»-Parkett – und beide machten keinen Hehl draus, wie gut sie sich verstehen. «Luca ist Sex pur», säuselte Luft vor laufender RTL-Kamera.

Schnell kamen deshalb Gerüchte auf: Läuft da was, ist Luft sogar der Grund für das Ende von Lucas Beziehung zu Michèle? Die Fans sind sich im Netz uneins, was sie davon halten sollen. «Ich denke, die beiden nutzen das einfach nur geschickt, um im Gespräch zu bleiben», findet ein User. Und fügt an: «Wenn allerdings mehr dran wäre, täte mir Lucas arme Ex-Freundin leid!» Ein anderer User schlägt in dieselbe Kerbe: «Wenn es stimmt, was erzählt wird, dann ist es charakterschwach.»

Mehr für dich

Eine Leserin von schweizer-illustrierte.ch hofft, dass ihm nicht alles in den Kopf steige und er nur noch Promis als Freundinnen aussuche. «Das wäre sehr schade.» Andere wiederum stellen sich voll und ganz hinter ihr Idol: «Er ist noch jung, und er weiss schon, was er tut. Lasst ihn in Ruhe», mahnt eine Facebook-Userin.

Luca: «Wir verstehen uns sehr gut»

Und was sagt Luca selbst dazu? «Kommen solche Gerüchte nicht jedes Jahr auf? Ich nehme das gar nicht so ernst und habe das ehrlich gesagt auch gar nicht so extrem wahrgenommen», erklärt er gegenüber dem Portal «Promipool». Er sei so beschäftigt damit, die Tänze zu lernen, dass das so an ihm vorbeigehe.

Im Interview betont er aber erneut, wie gut die Chemie zwischen ihm und Tänzerin Christina sei. «Wir verstehen uns sehr gut. Wir lachen viel, auch wenn das Training hart ist. Aber ohne Spass und Lachen wäre es ja auch nur halb so schön... Das gehört dazu. Und so kommt man auch besser mit seinen Schmerzen und Blessuren klar.»

Von Tom Wyss am 18.03.2020
Mehr für dich