1. Home
  2. People
  3. International Stars
  4. Elon Musk sagt, er besitze kein Haus und übernachte lieber bei Freunden

Er übernachtet lieber bei Freunden

Elon Musk sagt, er besitze kein Haus

Der reichste Mann der Welt soll kein Zuhause haben. Elon Musk gesteht in einem «Ted Talk», dass er zur Zeit kein Haus besitze und darum bei Freunden im Gästezimmer unterkomme.

Elon Musk

Obdachlos? Elon Musk behauptet, er besitze kein Haus und wohnt darum bei Freunden.

imago/Political-Moments

Das Vermögen des reichsten Mannes der Welt, Elon Musk (50), wird auf über 260 Milliarden US-Dollar geschätzt. Und trotzdem soll der Tesla-Gründer und Star-Unternehmer nicht einmal ein eigenes Haus besitzen. Dies beteuert Musk kürzlich in einem «Ted Talk».

«Ich besitze im Moment nicht einmal ein Haus. Ich übernachte bei Freunden im Gästezimmer», sagt der Multimilliardär im Interview. Wenn er in jene Region in Kalifornien reise, wo die meisten Tesla-Werke sind, rotiere er von Gästezimmer zu Gästezimmer und verlasse sich auf die Gastfreundschaft seiner Kollegen und Freunde.

Mehr für dich
 
 
 
 

«Es ist nicht so, dass meine persönlichen Ausgaben hoch wären.»

Elon Musk
Keine Zeit für Ferien

Überhaupt will der gebürtige Südafrikaner nicht viel von Luxus wissen, behauptet er zumindest. «Ich habe keine Yacht. Und Ferien mache ich wirklich nicht.» Dafür hätte der Unternehmer nämlich schlichtweg keine Zeit. Im Verhältnis, gebe Musk eher wenig Geld aus: «Es ist nicht so, dass meine persönlichen Ausgaben hoch wären.»

Er hat andere Prioritäten: Der Privatjet

Auf etwas kann und will Musk dann aber doch nicht verzichten: Sein Privatjet. Ein eigenes Flugzeug sei unabdingbar, wenn er Zeit sparen und sich auf seine Arbeit konzentrieren wolle. «Wenn ich kein eigenes Flugzeug für meine Reisen hätte, könnte ich weniger Stunden arbeiten.»

Im Allgemeinen scheint Musk seine Prioritäten in Sachen Ausgaben einfach etwas anders zu setzen als der Normalverbraucher. So wollte Musk kürzlich «Twitter» für satte 41 Milliarden US-Dollar kaufen.

 

Ausserdem beteuerte der Geschäftsmann im Interview, dass es doch ein Leichtes sei, 100'000 Dollar zusammenzubekommen, um mit seiner SpaceX-Rakete auf den Mars zu fliegen. «Es ist billig genug, dass die meisten Menschen (...) ihr Haus auf der Erde verkaufen und zum Mars ziehen könnten, wenn sie wollen.»

Ob der reichste Mann der Welt wohl darum zögert, sich ein Haus auf der Erde anzuschaffen, weil er sich langfristig sowieso lieber auf dem Mars niederlassen will?

Elon Musk ist mit seinem Leben «mittelglücklich»

Sowieso ist Elon Musk mit seinem Leben nur mittelmässig glücklich, offenbarte er kürzlich in einem Interview bei der «Welt am Sonntag». «Ich schätze, ich bin mittelglücklich», gibt er zu. Und erklärt: «Es gibt Zeiten, in denen ich mich einsam fühle, ja.» Er glaube, dass die meisten Menschen nicht glücklich seien, «wenn sie allein sind».

Grund für diese Gefühle sind wohl seine komplizierten Liebesbeziehungen. Der 7-fache Vater führte zuletzt eine undurchsichtige On-Off-Beziehung mit der kanadischen Musikerin Grimes (34). Zwar waren die beiden erst kürzlich wieder Eltern geworden, die 34-Jährige erklärte jedoch auf Twitter, dass sie sich erneut getrennt hätten.

Musk und Grimes haben zwei gemeinsame Kinder: den im Mai 2020 geboren Sohn X Æ A-12 Musk (alias X) und die im Dezember 2021 per Leihmutter zur Welt gekommene Tochter Exa Dark Sideræl. Aus früheren Beziehungen hat Musk fünf weitere Kinder.

Hat er doch ein Haus?

So wirr Musks Aussagen und Ideen manchmal daherkommen mögen, so undurchsichtig bleiben die Besitztümer des Multimilliardärs. Denn als Musk kürzlich über seine Einsamkeit sinnierte, meinte er noch: «Wenn ich an einer Rakete arbeite, alleine in meinem kleinen Haus wohne, wenn mein Hund nicht dabei ist, dann fühle ich mich ziemlich einsam. Weil ich allein in einem kleinen Haus bin, ohne Hund».

Hat er denn nun ein Haus oder nicht? Auf der Erde oder etwa doch auf dem Mars? Wir wissen es nicht.

Von emu am 22. April 2022 - 06:09 Uhr
Mehr für dich