1. Home
  2. People
  3. Royals
  4. Dänischer Kronprinz Frederik nach Ski-Unfall in der Schweiz verletzt

Prinz Frederik nach Ski-Unfall verletzt

Schock für dänische Royals in Verbier VS

Dramatische Momente für die royale Familie aus Dänemark im Wallis: Prinz Frederik stürzte auf der Skipiste und musste wegen einer Schulterverletzung operiert werden.

Placeholder
Dukas

Erst schwärmte Kronprinzessin Mary, 48, in den höchsten Tönen über ihren Aufenthalt mit der ganzen Royal-Familie in Verbier VS. Seit sechs Wochen geniessen sie, ihr Mann Kronprinz Frederik, 51, und ihre vier Kinder Christian, 14, Josephine, 12, sowie Isabella und Vincent, beide 9, für drei Monate eine Auszeit im Wallis. Dort besuchen die Kids die Lemania-Verbier International School. «Ich amüsiere mich in der Schweiz», sagte Mary noch vor kurzem gegenüber der Zeitung «Billedbladet».

Doch nun der Schock! Marys Gatte Frederik stürzte auf der Skipiste – und verletzte sich so schwer, dass er sich einer Operation unterziehen musste. Der dänische Hof lässt verlauten, Frederik habe sich eine Blessur an der Schulter zugezogen. Er habe sich im Rigshospitalet in Kopenhagen unters Messer gelegt. Die Operation sei planmässig verlaufen, heisst es in der Mitteilung.

Mehr für dich

 

Placeholder

Mary und Frederik besitzen in Verbier ein Chalet.

Getty Images

Die dänischen Royals wohnen seit Anfang 2020 im Wallis, residieren in der Ski-Station in einen Chalet, das dem Königshaus schon seit vielen Jahren gehört. Mit dem zwölfwöchigen Aufenthalt in der Schweiz wollen Mary und Frederik ihren Kindern neue Wege aufzeigen: «Es ist eine grossartige Schule in akademischer Hinsicht und bietet den Kindern die Möglichkeit, andere Kinder und Jugendliche kennenzulernen. Es könnte ihnen die Augen öffnen und zeigen wie es ist, in einem anderen Land zur Schule zu gehen.» 

Ob Frederik nach seiner OP in Kopenhagen bleibt, oder zurück zu seiner Familie nach Verbier gereist ist, ist nicht bekannt.

Placeholder

Die Lemania-Verbier-School: Hier gehen Prinz Christian, Prinzessin Josephine, Prinzessin Isabella und Prinz Vincent zur Schule.

Danapress
Von Tom Wyss am 18.02.2020
Mehr für dich