1. Home
  2. People
  3. Royals
  4. Herzogin Kates und Prinz Williams Weihnachtskarte mit den Kindern wirft Fragen auf

Neues Foto von William, Kate und den Kids

Weihnachtskarte der Cambridges wirft einige Fragen auf

Endlich ist die neue Karte da, auf die Royal-Fans jedes Jahr gebannt warten! Pünktlich auf den dritten Advent hin haben Prinz William und Herzogin Kate das Foto veröffentlicht, das ihre Weihnachtsgrüsse dieses Jahr bebildert. Doch wirft das heurige ein paar Fragen auf.

Herzogin Kate Prinz William Prinz Louis Prinz George Prinzessin Charlotte

Das ist es also, das neue Weihnachtsbild der Cambridges: Prinzessin Charlotte, Prinz William, Herzogin Kate, Prinz Louis (vorne) und Prinz George (v.l.).

Getty Images

Der erste Schnee ist auch im Flachland da, der dritte Advent steht vor der Tür, die Weihnachtsmärkte brummen – alles Anzeichen dafür, dass es mit den Festtagen wirklich nicht mehr lange hin sein kann. Und als ob das nicht schon genug wäre, haben Prinz William, 39, und Herzogin Kate, 39, dem Freitag auch gleich noch den absoluten Weihnachtsstern aufgeklebt: Die Veröffentlichung ihrer alljährlichen Weihnachtskarte lässt bei den Royal-Fans nicht nur schiere Freude aufkommen, sondern dürfte bei einigen durchaus auch für ein paar Schweissperlen auf der Stirn sorgen. Denn wenn die Karte kommt, heisst das jedes Jahr: Es dauert nicht mehr lang! 

Mehr für dich

Dieses Jahr haben sich die Cambridges mit ihren drei Kids Prinz George, 8, Prinzessin Charlotte, 6, und Prinz Louis, 3, etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Statt wie letztes Jahr vor einer Holzbeige posieren sie diesmal in einem weitaus südlicher anmutenden Ambiente in Jordanien. Und werfen damit nur eine von gleich ein paar Fragen auf.

Was ist daran weihnachtlich?

Sie posierten im heimischen Garten, in weihnachtlichem Ambiente – und meist in dicke Wollpullis gehüllt. Doch zu einem speziellen Jahr, wie es 2021 war, passt William und Kate zufolge wohl auch eine besondere Weihnachtskarte.

Dass die nämlich dazu da ist, um Weihnachtsstimmung zu verbreiten, sieht man ihr nicht auf den ersten Blick an. Viel eher wirken die verhältnismässig leicht bekleideten Royals und der an einen Felsen in der Wüste erinnernde Hintergrund nach einer Verlängerung des Sommers. Das Foto ist in Jordanien entstanden, wo William, Kate und die Kinder früher in diesem Jahr Ferien verbracht haben. Wann genau sie auf die arabische Halbinsel gereist sind, ist nicht bekannt.

Wann immer das Foto auch entstanden ist: Wirklich winterlich mutet es nicht an. Da ist das Fell, auf dem Louis im Vordergrund sitzt, noch das Weihnachtlichste, was sich im Foto finden lässt. 

Wann sind die Kids bloss so gross geworden?

Eigentlich weiss man es ja: Kinder wachsen, werden älter, grösser, wirken reifer. Vor allem bei kleinen Kids ist der Effekt gross, wenn man sie länger nicht zu Gesicht gekriegt hat. Wenn also die Tante an Weihnachten jedes Jahr aufs Neue sagt, wie schnell doch die Zeit vergehe und wie gross man wieder geworden sei, ist das für Kinder zwar meist etwas mühsam, aber nur natürlich.

Und dieser Effekt macht auch vor Royals nicht halt. Wo wir Prinz George und Prinzessin Charlotte auf Instagram-Fotos noch im Sommer zu Gesicht bekommen haben, datiert die letzte veröffentlichte Aufnahme vom Kleinsten aus dem April, als er Geburtstag feierte. Und wo er da mit seinem Kindervelo noch deutlich jünger wirkte, hat Louis in den letzten Monaten ganz offensichtlich einen grossen Schub gemacht. Und gleicht seinem Bruder mittlerweile aufs Haar – auch wenn das etwas dunkler geworden ist, als George es trägt. 

Hat George nur ein Shirt?

Der künftige König von Grossbritannien scheint ein Motiv auf seinem Shirt besonders cool zu finden: das Tarnmuster! Und das nicht erst seit gestern. Camouflage hat er schon getragen, als ein Foto zu seinem siebten Geburtstag veröffentlicht worden war.

Allerdings trägt er auf der Karte nicht mehr exakt dasselbe Shirt, wenn man genau hinschaut. Denn wo er damals eines mit Rundhalsausschnitt trug, ist es nun wie so häufig ein Poloshirt, das er sich übergestreift hat. Wahrscheinlich hat er seine liebste Shirt-Form mit seinem liebsten Muster kombiniert – und herausgekommen ist sein liebstes Outfit für die Weihnachtskarte!

Abwegig ist die Vorstellung allerdings überhaupt nicht, dass George ein mindestens ein Jahr altes Shirt recycelt – vorausgesetzt, er passt noch rein. Denn seine Eltern setzen sich stark für einen nachhaltigeren Lebensstil ein. Und dazu gehört nun mal eben auch, die Garderobe nicht nach einmaligem Tragen auszutauschen. Dafür sind sie selbst die besten Vorbilder: Sie setzen immer wieder auf altbewährte Stücke, die ihnen bereits in der Vergangenheit einen Wow-Auftritt beschert haben. Zum Earthshot Prize etwa kam Kate in einer eleganten Robe, die sie bereits zehn Jahre zuvor getragen hatte.

Dürfen Royals Shorts tragen?

Kurze Hosen gehören für Buben auf der Insel zum guten Ton. «Jungs tragen kurze Hosen, bis sie acht Jahre alt sind. Das ist sehr britisch», erklärte Ingrid Seward, Chefredaktorin des «Majesty»-Magazins, einst. Und tatsächlich: Auf praktisch allen Bildern, die der Hof in den letzten Jahren veröffentlicht hat, hatte George nur Shorts getragen. Auch seinen jüngeren Bruder kriegt man bis heute fast nur in kurzen Hosen zu Gesicht.

Bei ihrem Papa Prinz William hingegen muss man schon tief in die Kiste mit Sportfotografien greifen, um ihn mal in Shorts zu sehen. Bei einer Segelregatta kam das auch schon mal vor, als er gemeinsam mit seiner Frau die royale Etikette brach und in kurzen Hosen aufs Schiff ging. Denn was in Banken, öffentlichen Verwaltungen und an Schaltern noch immer als verpönt gilt, gehört auch bei den Royals nicht wirklich zum guten Ton.

Herzogin Kate Prinz William

Beide in Shorts, das gleicht einer regelrechten Royal-Sensation! William und Kate vor ihrer Segel-Regatta in kurzer Beinbekleidung

Getty Images

Umso erstaunlicher ist da der Look von William auf der aktuellen Weihnachtskarte. Mit seinem Poloshirt ist er obenrum casual-chic gekleidet, wie wir uns das von ihm gewohnt sind. Doch die cremefarbene Shorts erinnert auf den ersten Blick dann doch eher an den Familienvater in den Ferien als an den künftigen König. Doch: Genau das war er ja in jenem Moment auch! Wie schön also, dass er auch auf der Weihnachtskarte einfach mal Papi im Erholungsmodus sein darf. 

Wie verliebt kann man eigentlich sein?

Wie so viele Posts der sehr beliebten Cambridges löst auch die Weihnachtskarte einen regelrechten Schwall an Liebesbekundungen aus. Die Fans feiern das Motiv, die Familie, die strahlenden Gesichter – ach, eigentlich alles. Besonders lieben sie William und Kate allerdings dafür, wie viel Zärtlichkeit sie versprühen. «So viel Liebe und Freude in diesem Foto. Danke, dass ihr das mit uns teilt», schwärmt ein Fan. 

Denn die unbändige Liebe wird nicht nur sichtbar, indem Kate und William beide je ein Kind zärtlich berühren. Auch zwischen den seit zehn Jahren verheirateten Eheleuten wird grosse Zuneigung spürbar. Sie beide haben eine Hand auf den Oberschenkel des jeweils anderen gelegt, und scheinen damit fast sagen zu wollen: Sie respektive er gehört zu mir! 

Klarzumachen brauchen sie das allerdings schon längst niemandem mehr. Denn wie sehr sich William und Kate lieben und aufeinander verlassen können, haben sie nicht nur seit einer Dekade immer wieder, sondern im Besonderen auch kürzlich hinter den Kulissen des Earthshot Prize unter Beweis gestellt

Herzogin Kate Prinz William Earthshot Prize

Ein inniger Moment inmitten des Trubels: Beim Earthshot Prize nehmen sich Kate und William einen Augenblick für sich, wobei ihr tiefes Vertrauen sichtbar wird.

Getty Images

Als Gründer des Preises brauchte William vor seiner Rede ein wenig Zuspruch. Kate gab ihm diesen – dabei war ihr völlig egal, dass um sie herum alle was von ihnen beiden wollten. Der Moment gehörte nur ihnen – wie einige andere auch, die ein Fotograf damals in intimer Art und Weise von ihnen festgehalten hat.

Diese Bilder waren bei den Fans auf ebenso viel Begeisterung gestossen, wie nun der Weihnachtskarte zukommt. «Wie wunderschön, echte Liebe und Zuneigung zu sehen», hatten die Anhänger damals unter dem Instagram-Post geschwärmt. «Das herzerwärmendste Paar, das man sich vorstellen kann», war zu lesen. «Das sieht aus wie eine Szene aus einem Märchen.» Die Reaktionen belegten es und die Bilder zeigten es: Bei den Cambridges ist es mit der Liebe wohl wie beim Wein – beides wird mit den Jahren nicht nur kostbarer, sondern auch besser.

Von rhi am 11. Dezember 2021 - 06:09 Uhr
Mehr für dich