1. Home
  2. People
  3. Royals
  4. Prinz William weist Rassismus-Vorwurf von sich

Jetzt spricht Prinz William

«Wir sind keine rassistische Familie»

Nach seiner Grossmutter meldet sich nun auch Prinz William zu Wort. Und weist jegliche Rassismus-Vorwürfe zurück.

LONDON, ENGLAND - MARCH 11: Prince William, Duke of Cambridge and Catherine, Duchess of Cambridge visit School 21 in Stratford on March 11, 2021 in London, England. The Duke and Duchess of Cambridge visited the school in east London to congratulate teachers involved in the re-opening of the school following lockdown restrictions. (Photo by Justin Tallis - WPA Pool/Getty Images)

Prinz William und Herzogin Catherine besuchten am Donnerstagmorgen eine Schule in East London. Er äusserte sich - überraschend - zu den Rassismus-Vorwürfen von Harry und Meghan. 

Getty Images

So langsam tröpfeln die Reaktionen aus dem britischen Königshaus ein. Immerhin legen Meghan und Harry ihnen allerhand zur Last. Unter anderem erhoben sie im Interview mit Oprah Winfrey schwere Rassismus-Vorwürfe gegen die Familie.

Während die Queen in ihrem Statement einigermassen diffus blieb und lediglich mitteilte, dass die Familie «sehr traurig» sei, Prinz Charles den Fragen der Reporter bei einem Auftritt aus dem Weg ging, findet Prinz William nun klare Worte. Bei einem Schulbesuch in London antwortet er auf eine Frage von «Sky News» kurz, knapp und klar: «Wir sind überhaupt keine rassistische Familie.»

Harry und Meghan im Interview mit Oprah

«Es wurde diskutiert, wie dunkel Archies Haut sein würde»

loading...
Im grossen Enthüllungsinterview des US-Senders CBS sprechen Harry und Meghan unter anderem über Rassismus im britischen Königshaus.  
Mehr für dich

Noch kein Kontakt zwischen den Brüdern

Ob er denn schon mit seinem Bruder gesprochen habe, will der Reporter wissen. Auch darauf findet der Herzog von Cambridge eine klare Antwort: «Nein, bis jetzt noch nicht. Aber ich werde es machen.»

Viele Worte verliert der übernächste König von England nicht. Doch eines ist klar: Das Motto «never complain, never explain», nach dem die britischen Royals leben sollen, hat aufgrund der jüngsten Ereignisse ein paar Kratzer abbekommen.

Den Vorwurf, die Familie habe sich vor Archies Geburt rassistisch geäussert und über die Hautfarbe des Urenkels der Queen spekuliert, kann auch der sonst in privaten Angelegenheiten eher wortkarge Adel nicht einfach unkommentiert lassen.

Von bna am 11.03.2021
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer