1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. Roger Federers grosse Liebe zu Frau Mirka in 10 herzerwärmenden Quotes

Die Liebe der Federers in zehn Quotes

Bei Rogers Sprüchen schmilzt nicht nur Mirka dahin

Seit rund 20 Jahren gehen Roger und Mirka Federer gemeinsam durchs Leben. Wie unzertrennlich sie sind, macht der Tennis-Star immer wieder in öffentlichen Liebeserklärungen kund – die nicht nur Mirkas Herz erweichen dürften.

Roger Federer Mirka Federer

Seit 20 Jahren ein Paar: Roger Federer und Mirka. 

UK Press via Getty Images

Ihr Aufeinandertreffen jährt sich in diesen Tagen zum 20. Mal. Als Roger Federer gerade mal 19 Jahre alt ist, lernt er 2000 im Rahmen der Olympischen Sommerspiele in Sydney die Tennisspielerin Mirka Vavrinec kennen, damals 22-jährig. Die beiden teilen sich mit Rogers Trainer, vier Ringern und Mirkas Tenniskollegin Emmanuelle Gagliardi ein Zimmer. «Der Startschuss unserer Liebesgeschichte», sagt Federer.

Es dauert nicht lange, und die beiden werden ein Paar. Obwohl Mirka zunächst Bedenken hat. «Du bist so jung. Fast noch ein Baby», platzt es beim ersten Kuss aus ihr heraus. Doch die paar Jährchen Unterschied können ihrer Liebe letztlich nichts anhaben – 20 Jahre gemeinsames Glück demonstrieren dies eindrucksvoll. In den letzten zwei Dekaden, wovon die Federers elf Jahre verheiratet sind, haben sich einige Liebeserklärungen angesammelt, die das 39-jährige Tennis-Ass seiner grossen Liebe öffentlich gemacht hat. Die Geschichte der Federers – eine Liebe in folgenden zauberhaften Quotes.

Mehr für dich

«Ich liebe sie so sehr. Ich bin unglaublich glücklich, dass ich sie vor langer Zeit getroffen habe. Ohne sie hätte ich all das nicht geschafft. Natürlich würde ich sie wieder heiraten!»
– Federer bei der Präsentation seiner On-Sneakers «The Roger» im Juli 2020

«Wir hatten eine gute Zeit. Am letzten Tag haben wir uns dann geküsst. [...] Wir wussten nicht, wohin das führen wird. Jetzt sind wir hier, fast 20 Jahre später. Wir sind verheiratet, haben vier Kinder und sind glücklich. Es war ein guter Kuss.»
– Federer im November 2019 im Videointerview mit «ventajatenis» über den ersten Kuss mit Mirka an den Olympischen Spielen

Roger Federer Mirka Federer

Lang, lang ists her – und war auch noch Rogers Haar: Federer und Mirka im Sommer 2003.

Getty Images

«Mein Leben ist perfekt so, wie es ist. Ich wollte immer nur eine, die gleiche Freundin haben.»
– Federer im November 2019 im Interview mit der argentinischen Zeitung «La Nación»

«Dank ihr konnte ich in den ersten Jahren meiner Karriere wachsen und reifen. Sie war immer für mich da, bereit, mir zu helfen und mein Leben zu erleichtern – egal, ob ich gewonnen oder verloren habe.»
– Federer im November 2019 im Interview mit der argentinischen Zeitung «La Nación»

Mirka Federer

Bedingungslose Unterstützung: Ob es läuft oder nicht, Mirka feuert ihren Mann in der Box an, wie hier im Halbfinal-Kracher gegen Rafael Nadal in Wimbledon 2019.

Getty Images

«Wir sind immer für einander da. Ich hoffe, das ändert sich nie. Sie ist grossartig.»
– Federer im November 2019 im Interview mit der argentinischen Zeitung «La Nación»

«Mirka war immer eine riesige Unterstützung, sie ist eine wunderbare Person. Während meiner langen Karriere hat sie mich immer unterstützt, war die beste Mutter, die beste Ehefrau.» 
– Federer im Interview mit «El País» im Mai 2019

Mirka Federer Leo Lenny Myla Rosa Charlene Riva

2009 kamen Mirkas und Rogers Zwillingsmädchen Myla Rose und Charlene Riva zur Welt. Fünf Jahre später folgten ihnen die Buben Leo und Lenny. Zu fünft unterstützen die Federers ihren Mann und Papa nun bisweilen auf dem Platz.

Corbis via Getty Images

«Ich würde nie getrennt von meiner Frau schlafen wollen. [...] Ich würde die Nacht lieber mit weinenden Kindern verbringen als ohne meine Frau.»
– Federer im Interview mit der «Sunday Times» Ende 2018

«Sie war schon bei mir, als ich noch keinen Titel hatte, und sie ist 89 Titel später immer noch da. Sie spielt eine wichtige Rolle für mich – sie weiss es, ich weiss es, alle wissen es. Ich bin einfach glücklich, dass sie meine Frau und meine erste Supporterin ist und mir stets die Wahrheit sagt.»
– Federer im Interview an den Australian Open 2017

«Ich würde die Nacht lieber mit weinenden Kindern verbringen als ohne meine Frau»

Roger Federer

«Allein sein heisst für mich, mit Mirka zu sein. Ich kann 20 Minuten im Auto allein sein. Aber ich bin lieber mit ihr zusammen.» 
– Federer im Platzinterview am Masters-Cup in Schanghai 2012

«Alle sagen, ich sei der Beste. Aber ich bin nur der Beste mit dir an meiner Seite.»
– Federer im Platzinterview am Masters-Cup in Schanghai 2012

Von Ramona Hirt am 29.09.2020
Mehr für dich