1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. Mirka Federer: Darum reist sie seit Wochen nicht mehr mit Roger mit

Das sagt Vater Federer über seine Schwiegertochter

Warum reist Mirka nicht mehr mit Roger mit?

Seit fast zwei Monaten begleitet Mirka Federer ihren Roger nicht mehr auf die Tennisplätze dieser Welt. Die Fangemeinde ist besorgt. Doch Papa Federer gibt nun Entwarnung.

Mirka Federer Roger Federer

Roger Federer und seine Mirka sind seit zehn Jahren verheiratet.

UK Press via Getty Images

Sie ist seine wichtigste Stütze: Mirka Federer, 41, hat grossen Anteil am Erfolg von Roger Federer, 38. So legt die Gattin des Tennisstars grossen Wert darauf, dass ihr Mann die Unterstützung seiner Familie hat. Mit den Zwillingsmädchen Myla Rose und Charlene Riva, beide 10, den Zwillingsbuben Leo und Lenny, beide 5, Nannys und Lehrerinnen im Schlepptau, reist sie mit ihrem Mann um den Globus – und macht bei Turnieren stets eine gute Falle. Ein solch cooles Familien-Aufgebot muss King Roger einfach zu Höchstleistungen anspornen.

Umso überraschender kommt nun, dass Mirka ihren Ehemann zuletzt nicht mehr an die Turniere begleitete. Seinen 10. Triumph am «Heimturnier», den Swiss Indoors in Basel, feierte der «Maestro» vorletzte Woche ohne ihre Unterstützung in der Box. Die Kinder, die am Rheinknie dabei waren, reisten mit Rogers Mutter Lynette, 67, und Vater Robert Federer, 73, an. Federers Eltern waren es auch, die zuvor an den Asien-Events in Schanghai und Tokio aufschlugen. Mirka und die vier Kinder waren in Fernost nicht dabei.

NEW YORK, NY - SEPTEMBER 13:  Wife of Roger Federer, Mirka Federer attends the Men's Singles Final match between Roger Federer of Switzerland and  Novak Djokovic of Serbia on Day Fourteen of the 2015 US Open at the USTA Billie Jean King National Tennis Center on September 13, 2015 in the Flushing neighborhood of the Queens borough of New York City.  (Photo by Matthew Stockman/Getty Images)

So kennt man Mirka Federer: Als lautstarke Unterstützung in der Box.

Getty Images

Mirka muss sich ihre Zeit einteilen

Mitte September wars, als sich letztmals die ganze Federer-Familie in der Box versammelte, am LaverCup in Genf. Fans machen sich deshalb Sorgen. «Wo ist Mirka?», fragt ein Fan auf Social Media. Ein anderer meint: «Hoffentlich geht es ihr gut.» Oder: «Wir vermissen sie.»

Grund zur Beunruhigung besteht trotz der fast zweimonatigen Abwesenheit am Spielfeldrand aber offenbar nicht. Wie Federers Vater Robert auf Anfrage der «Glückspost» sagt, ist mit Mirka alles Roger. Ihr gehe es «bestens», sagt er zur Zeitschrift. Und weiter: «Es gibt kein Problem, man muss sich keine Sorgen machen.» Sie müsse ihre Zeit halt auch einteilen. Offenbar gönnte sich die Gattin des Tennisstars eine kleine Auszeit ohne viel Rumgereise.

Im privaten Rahmen wurden Mirka und Roger dagegen kürzlich gesichtet: Das Ehepaar genoss einen zünftigen Znacht im bayerischen Restaurant «Rosi» in Zürich, wo sie von Bachelor Patric Haziri, 29, gesehen wurden. Die beiden prominenten Gäste seien ein paar Tische weiter mit ein paar Leuten gesessen und hätten ohne grossen Rummel gegessen, so Haziri gegenüber schweizer-illustrierte.ch.

Swiss Indoors 2019 27.10.2019 Leserfoto: die Kids spielen mit dem Lametta Regen nach dem Sieg von Roger Federer

Ohne Mirka in Basel: Federers Kids feiern kürzlich seinen 103. Turniersieg im Goldregen.

ZVG
Von Tom Wyss am 07.11.2019