1. Home
  2. People
  3. Swiss Stars
  4. Ex-Bachelorette Zaklina Bäbler ehemals Djuricic ist zum zweiten Mal Mutter geworden

Ein Mädchen für die Ex-Bachelorette

Zaklina Bäbler ist zum zweiten Mal Mutter geworden

Schöne Nachrichten von Zaklina Bäbler, ehemals Djuricic. Die Ex-Bachelorette ist zum zweiten Mal Mutter geworden. Mit den Baby-News verrät Zaklina Bäbler auch gleich den Namen des Mädchens.

Zaklina Djuricic und Bruno Bäbler zivile Hochzeit 1. April 2020

Zaklina Bäbler und ihr Mann Bruno sind Eltern eines Mädchens geworden.

ZVG

Zaklina Bäbler, ehemals Djuricic, liess sich schon mit den Schwangerschafts-News Zeit. Als die Bachelorette von 2016 publik machte, dass sie erneut Mutter werde, war sie bereits in der 20. Schwangerschaftswoche, wie sie damals im Gespräch mit schweizer-illustrierte.ch verriet.

Nun wartete die 34-Jährige auch mit der Geburtsmeldung zuerst einen Moment zu. Bereits am 6. November kam ihr Baby zur Welt, um Punkt 15.10 Uhr. Das verrät Zaklina Bäbler nun genau eine Woche nach der Geburt in ihrer Instagram-Story und verlinkt dazu den Vater des neugeborenen Mädchens, Bruno Bäbler.

Mehr für dich

Zu den Baby-News schreibt Zaklina Bäbler «Welcome little Lily» und verrät damit auch gleich den Namen ihres Mädchens: Lily. Passend dazu schmückt ein Bild von Lilien die schöne Nachricht der Ex-Bachelorette.

Das zweite Kind für Zaklina Bäbler

Für Zaklina Bäbler ist Lily das zweite Kind: Die Ex-Bachelorette hat aus einer früheren Beziehung bereits einen Sohn, Leandro. Ihren jetzigen Mann Bruno Bäbler lernte sie in der Silvesternacht 2017/18 kennen, wenige Monate, nachdem sie sich von ihrem «Die Bachelorette»-Gewinner Michael getrennt hatte. Im März 2019 dann ging Bruno Bäbler auf die Knie vor Zaklina und machte ihr einen Antrag, rund ein Jahr später folgte die zivile Trauung.

 

 

Zaklina Djuricic und Bruno Bäbler zivile Hochzeit 1. April 2020 Zürich

Zaklina und Bruno Bäbler bei ihrer zivilen Hochzeit am 1. April 2020 in Zürich.

ZVG

Weitere Kinder seien für das Paar zwar schon länger ein Thema gewesen. «Wir haben unser Glück aber nie davon abhängig gemacht, ob wir gemeinsam Eltern werden oder nicht», so Zaklina Bäbler im Juni zu schweizer-illustrierte.ch. Auch sei nicht selbstverständlich gewesen, ob es überhaupt klappe. Sie leide an Endometriose, schwanger zu werden sei fast unmöglich für sie. «Entsprechend lange haben wir es auch versucht, es aber einfach darauf ankommen lassen.»

Nun also hat alles geklappt und die junge Familie ist zu viert: Wir gratulieren den Eltern und dem frischgebackenen grossen Bruder herzlich!

Von TB am 13. November 2021 - 15:47 Uhr
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer