1. Home
  2. People
  3. Thai-König Rama X. präsentiert seine Geliebte vor seiner Frau Suthida Tidjai

Rama X. präsentiert seine Geliebte

Zum Geburtstag hörnt der Thai-König seine Frau

Von der Leibwächterin zur Langzeitaffäre und jetzt hochoffiziell «noble, adelige Gemahlin»: Anlässlich seines 67. Geburtstages präsentiert Rama X. dem Volk seine neuste Flamme. Mit dieser Aktion stellt der Thai-König seine Ehefrau Suthida Tidjai vor der ganzen Welt bloss.

Thai-König Rama X. präsentiert seine Langzeit-Affäre Sineenat Wongvajirapakd

Ganz schön demütigend: Während der König Rama X. seine Langzweit-Affäre präsentiert, sitzt seine Frau Suthida Tidjai regungslos auf dem Stuhl.

Screenshot Progressth 789/YouTube

Bizarre Szenen in Thailand: Während der König Rama X., bürgerlich Maha Vajiralongkorn, auf dem Thron sitzt und sich anlässlich seines 67. Geburtstages feiern lässt, sitzt seine Ehefrau Suthida Tidjai, 41, daneben und macht gute Miene zum fiesen Spiel.

Nachdem Rama X. seine Suthida erst vergangenen Mai zur Königin ernannte, präsentiert er dem Volk nun eine nächste Frau. Pünktlich zu den Geburtstagsfeierlichkeiten liegt dem König Sineenat, Wongvajirapakdi, 34, zu Füssen. Auf einem Video ist zu sehen, wie die Langzeitaffäre des Königs zur «noblen, adeligen Gemahlin» (Chao Khun Phra) ernannt und gesalbt wird.

Krankenschwester, Leibwächterin, Geliebte

Nicht nur für die Königin Suthida Tidjai ist die Aktion des Königs erniedrigend. Die Vielweiberei passt schon lange nicht mehr zum modernen Verständnis von Frauenrechten. Trotzdem: Dass ein Mann mehrere Frauen hat, ist in Thailand nicht ungewöhnlich. König Rama I. erlaubte die Lebensform sogar ausdrücklich im Gesetz. Der Feldmarschall Sarit Thanarat, der sich vor 60 Jahren an die Spitze des Landes putschte, soll angeblich sogar mit 171 Frauen liiert gewesen sein.

Bei Rama X'. neuer Gespielin handelt es sich, wie bei seiner Ehefrau, um eine frühere Leibwächterin des Königs. Davor war Sineenat als Krankenschwester in einem Armeekrankenhaus tätig. Von seiner Königin ist bekannt, dass sie früher als Flugbegleiterin bei Thai Airways gearbeitet hat.

 

Maha Vajiralongkorn Rama X

Umgibt sich gerne mit Frauen: Thai-König Rama X.

Dukas

Erlaubte Vielweiberei hin oder her: Es ist das erste Mal seit der Einführung der konstitutionellen Monarchie im Jahre 1932, dass sich ein thailändischer König zur Polyamorie bekennt. In dem südostasiatischen Land würde sich wohl niemand trauen, etwas gegen die Eskapaden von Rama X. zu sagen. Auf Beleidigung des Monarchen stehen schliesslich 15 Jahre Thai-Knast!

Von Maja Zivadinovic am 5. August 2019