Im verflixten siebten Jahr Liebes-Aus bei Shakira und Gerard Piqué ?

Weil ihr Terminkalender so voll ist, soll er die Schnauze voll von der Beziehung haben. Mehrere spanische Medien berichten, dass sich Gerard Piqué und Shakira getrennt haben. Der FC-Barcelona-Star soll sogar bereits ausgezogen sein.

Es ist sein Mittelfinger, der aktuell für Furore sorgt. Beim 5:0 gegen Espanyol Barcelona am 9. September jubelt Gerard Piqué, 30, anders als für ihn üblich. Normalerweise hält der Fussballer seine zwei gespreizten Zeige- und Mittelfinger in die Höhe. Diese Geste erfand der Sportler während der Weltmeisterschaft 2010. Sie steht für den gemeinsamen Geburtstag von seiner Freundin Shakira, 40, und ihm am 2. Februar.

Am 9. September dann der Schock. Statt der üblichen Geste formt Piqué auf dem Feld nur mit einer Hand seine übliche Zwei. Die linke Hand zeigt den Mittelfinger. Gilt diese Geste Shakira, der Mutter seiner Söhne Milan, 4, und Sasha, 2? Glaubt man verschiedenen spanischen Zeitungen, soll es so sein. Mehr noch: Die Liebe des Glamour-Paares soll jetzt im verflixten siebten Jahr erloschen sein.

Trennungsgrund Terminkalender!

Grund für den Liebes-Eklat sei Shakiras übervoller Terminkalender. Mit den vielen Verpflichtungen der Sängerin soll Piqué nicht einverstanden sein. Im Mai 2017 releaste die Kolumbianerin ihr Album «El Dorado». Das, nachdem sie drei Jahre keine neue Musik veröffentlichte. Im November startet nun Shakiras Europa-Tour, die bis Februar 2018 dauert.

Laut einer spanischen Quelle soll Piqué die Schnauze sogar so voll haben, dass er bereits aus dem gemeinsamen Domizil ausgezogen sei. Dass es sich beim angeblichen Liebes-Aus um mehr als nur ein Gerücht handelt, davon zeugt auch Shakiras Instagram-Account. Seit dem letzten Mal, als die Sängerin ein Bild mit Gerard postete, sind über zwei Monate vergangen. 

 

‪Gracias a Antonella y Leo y a la gente de Rosario por su hospitalidad! Shak ‬

Ein Beitrag geteilt von Shakira (@shakira) am

1. Jul 2017 um 10:08 Uhr
Auch interessant