1. Home
  2. Style
  3. Beauty
  4. Grauen Haaransatz verstecken: So klappts

Graues schnell weggeschummelt

4 Tricks, mit denen wir unseren Haaransatz kaschieren

Gerade habt ihr euch noch über eure neue Mähne gefreut und schwupps, rücken nach nur wenigen Wochen die natürliche Farbe oder lästige graue Härchen nach. Deswegen sofort zum nächsten Friseur rennen? Müsst ihr nicht. Denn mit diesen Tricks versteckt ihr euren Haaransatz im Nu.

PARIS, FRANCE - JULY 05: Julia Comil wears sunglasses, a brown and beige Dior Oblique Jacquard headband from Dior, a brown and beige braided wool asymmetric pullover,  outside Dior, during Paris Fashion Week - Haute Couture Fall/Winter 2021/2022, on July 05, 2021 in Paris, France. (Photo by Edward Berthelot/Getty Images)

Hübsche Accessoires sind nur ein Trick, wie wir geschickt von unserem Haaransatz ablenken können. 

Getty Images

Wer sich lange Haare wünscht, freut sich normalerweise über jeden neuen Zentimeter Haarlänge. Es sei denn, die Haare sind gefärbt. Dann schimmern schon wenige Wochen nach dem letzten Friseurtermin erste graue Härchen oder dunkle Balken aus der blondierten Mähne hervor. Sofort zum nächsten Friseur rennen, ist dabei eine Möglichkeit. Mit der Zeit ist allerdings auch das eine echt kostspielige. Denn in nur einem Monat ist unser Haar bereits um ein bis zwei Zentimeter länger. Um die nächste Coiffeur-Session noch ein bisschen hinauszuzögern, verraten wir euch ein paar Tricks, wie ihr euren Ansatz kaschieren könnt.

Mehr für dich

1. Volumen schaffen
Regel Nummer 1: Macht euch optische Täuschungen zunutze! Beispielsweise mit mehr Volumen. Das lässt einen unschönen Haaransatz nämlich ganz einfach verschwinden. Mit einem Kamm könnt ihr euer Haar leicht toupieren und mit einem Spray fixieren. Bei sehr feinen, glatten Haaren kann ein Trockenshampoo zusätzlich Halt geben.  

2. Haare locken
Locken sind nicht immer sehr pflegeleicht. Geht es aber um das Kaschieren von grauen Haaren, sind Lockenköpfe klar im Vorteil. Die Wellen sorgen nicht nur für Volumen und frischen Schwung, sondern lenken auch von unschönen Ansätzen ab. Wer nicht mit voluminösen Locken gesegnet ist, kann diese natürlich mit einem Lockenstab oder Wicklern einfach hinschummeln.

3. Haar-Accessoires verwenden
Hat jemand was von Ablenkung gesagt? Die liefern auch hübsche Haar-Accessoires. Denn Haarreifen, Bänder oder Tücher verdecken unseren Ansatz wie echte Profis. 

4. Augenbrauenpuder verwenden
Ihr braucht eine Notfalllösung für euer Haarproblem? Euer Augenbrauenpuder, das eurer Haarfarbe entspricht, lässt sich hervorragend für eure Mähne einsetzten. Mit einem Pinsel könnt ihr die harten Linien zwischen den zwei Farben ganz leicht verblenden.

Von Style am 14.09.2021
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer