1. Home
  2. Style
  3. Beauty
  4. Pflege Haare: Wie man das richtige Shampoo für sich und seine Mähne findet

Schaumige Versprechen

Wie man merkt, dass das Shampoo nichts hilft

Das richtige Haarwaschmittel zu finden, ist eine Wissenschaft für sich. Manche Substanzen sollen das Haar mit Kaschmirproteinen zum Glänzen bringen, andere mit Hornstücken aus Schafwolle reparieren. Was ist dran an den Verheissungen der Kosmetikindustrie? Und welches Shampoo ist für wen geeignet?

Frau shamponiert sich die Haare

Schönes Haar – keine Laune der Natur, sondern abhängig von der richtigen Kaufentscheidung.

Getty Images/PhotoAlto

Schönes Haar scheint heute weniger eine Gnade der Natur als eine Frage der richtigen Kaufentscheidung zu sein. Aber was ist wirklich drin in den Mixturen, und was ist dran an den Versprechen? Misstrauen ist angebracht. Tatsächlich sind Shampoos heute hoch entwickelte Hightech-Produkte mit patentierten Wirkstoffen. Bei dem grossen Angebot an Shampoos für die unterschiedlichsten Haartypen kann es leicht passieren, dass man eines kauft, das nicht zu einem passt.

Mehr für dich

So ein Shampoo – das hat mehrere Eigenschaften, die je nach Formulierung unterschiedlich stark wirken. Es kann nicht nur reinigen, sondern gleichzeitig Feuchtigkeit spenden, glätten, eine minimale Pflegewirkung haben. Und wenn es mehr schadet als nützt, sollte man sich ein anderes Shampoo suchen oder überprüfen, wie oft man sein Haar wäscht. Aber woher wissen wir genau, ob unser Produkt nicht funktioniert oder unser Haar leblos aussehen lässt?

Falsches Shampoo? Das passiert…

Wenn das Haar an den Wurzeln schwer und fettig aussieht, kann es sein, dass das verwendete Shampoo einen hohen Anteil an Conditioner oder Silikon enthält, was für den Haartyp zu viel ist. Auch wenn es sich nach dem Duschen beschwert anfühlt, könnte das bedeuten, dass es an der Zeit ist, ein neues Shampoo zu finden.

Einige Shampoos können den pH-Wert der Kopfhaut verändern und dazu führen, dass sie übermässig fettig wird – oder trocken. Wenn jemand solche Probleme hat, sollte er nach einem Shampoo suchen, das einen ausgeglichenen pH-Wert aufweist. Der Verzicht auf sulfathaltige Produkte ist dabei ebenfalls wichtig.

Warum verliert ein Shampoo mit jeder Haarwäsche die Wirksamkeit?

Unsere Haarstruktur verändert sich oft, je älter wir werden, und zwar aufgrund von Hormonen oder der Ernährung. Es empfiehl sich also das Shampoo alle paar Jahre zu wechseln. 

Wie finden wir das richtige im Laden?

Lebloses Haar: Shampoo sollte mehr volumengebende als feuchtigkeitsspendende Inhaltsstoffe enthalten. 

Empfindliche Kopfhaut: Hier vermeidet man Produkte, die aggressive Sulfate wie Natriumlauryl-/Laurethsulfat sowie zahlreiche ätherische Öle enthalten.

Schnell fettendes Haar: Hier empfiehlt es sich, als Ergänzung zu dem regulären Shampoo ab und zu ein Kopfhaut-Peeling zu machen.

Von zin am 11. November 2021 - 07:30 Uhr
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer