1. Home
  2. Style
  3. Fashion
  4. 10 Looks von Princess Margaret, die perfekt sind

Eine Zeitreise in Knallern

10 Looks von Princess Margaret, die exzellent sind

Bitte anschnallen, wir schlittern rein ins schillernde Leben der Countess of Snowdon und sind very amused über die effektivste Skandalnudel des britischen Königshauses: Wir brettern mit ihr durch die Swinging Sixties und Seventies und staunen nicht schlecht – denn nichts ist gerade hipper als die fabelhaften Looks der jüngeren Schwester von Elizabeth II.

Placeholder

Princess Margaret im Juli 1967 im Sunninghill Park – wasserskifahrend. Für diesen karierten Pastell-Badeanzug würden wir unser letztes Hemd geben.

Popperfoto via Getty Images

Zigaretten zum Frühstück, ein genaues Studium der Morgenzeitungen im Bett, zwei Stunden Radio, einstündiges Nach-Dösen in der Badewanne und der erste Wodka gegen 12.30 Uhr: Zu Lebzeiten pflegte die 2002 verstorbene Countess of Snowdon eine strenge Morgenroutine. Wer das für exzentrisch halten mag, hat sie vermutlich nie reden gehört. Ihr Biograf Craig Brown zumindest attestiert ihr «royales Tourette». Bissig, wahnsinnig komisch und ausschweifend war die jüngere Schwester der Queen, die mit Mick Jagger feierte, den bekannten Fotografen Antony Armstrong-Jones samt zahlreicher Affären ehelichte und von Trompeter Louis Armstrong «one hip chick» genannt wurde.

Und genau dem können wir nur beipflichten: Blättert man nämlich nostalgisch durch die königlichen Fotoalben der frühen Royal Highness Princess Margaret Rose of York, dann ist es, als scrolle man durch einen wohlsortierten Instagram-Feed: Sie spaziert in knallbunten Blümchenkleidern über Traumstrände, trägt raffinierte Handtaschen und noch originellere Kopfbedeckungen und krault mit Sci-Fi-Sonnenbrillen auf der Windsor-Nase, die man eben noch auf sämtlichen Laufstegen sah, durch die glitzernden, sardischen Wellen. Ja, ihre Looks waren cool. Und zwar so cool, dass wir da jetzt umgehend reinschlüpfen würden. Aber seht selbst:

Mehr für dich
Von lei am 05.08.2020
Mehr für dich