1. Home
  2. Style
  3. Fashion
  4. Charlène von Monaco: Der Stil der Fürstin aus den 2000ern ist Vorbild für unseren Party-Look

1. Mal mit Albert: zeitlos & sexy

Charlènes 2000er-Party-Look ist alles, was wir wollen

Vroom vroom! Die Reifen quietschten, die Motoren liefen heiss: Damals, als sie noch Wittstock hiess und Schwimmerin statt Royal war, und sie sich zum ersten Mal mit ihrem Zukünftigen Fürst Albert bei der Formel 1 in Monaco zeigte, erschien Fürstin Charlène in einem Look, so clean und gleichzeitig glamourös, dass unser Herz nach wie vor rast. Kopieren wärmstens empfohlen.

MONACO - MAY 28:  First official appearance of Charlene Wittstock with Prince Albert of Monaco at the Automobile Club party following the F1 Grand Prix in Monaco City, Monaco on May 28, 2006.  (Photo by Pool BENAINOUS/CATARINA/LEGRAND/Gamma-Rapho via Getty Images)

Im Mai 2006: Charlène Wittstock steigt beim Formel 1 Grand Prix in Monaco aus einem Auto. Zum ersten Mal mit Albert. OMG. Und so sieht sie auch aus.

Gamma-Rapho via Getty Images

Wenn in Monaco die Formel 1 zu Gast ist, ist die Hölle los. Da wird es laut, da liegt der Geruch von Benzin in der Luft, die Spannung siedet und es knallen die Champagner-Korken. Am 28. Mai 2006 steigt eine Blondine hier aus einer Limousine. Das Auto so schwarz wie die Nacht, ebenso dunkel das bodenlange Kleid. An ihren Ohren glitzern Diamanten, die Handtasche funkelt mit den grünen Augen um die Wette. Was für ein Auftritt! So zurückhaltend und doch so überwältigend! Die damals 28-jährige Südafrikanerin Charlène Wittstock zeigt sich hier zum ersten Mal mit ihrem Zukünftigen in dessen Heimat: Albert II., damals Europas begehrtester Junggeselle, führt sie vier Jahre später zum Traualtar und macht Charlène zur schillerndsten Fürstin nach seiner Mutter, der legendären Hollywood-Legende Grace Kelly alias Gracia Patricia, die 1982 bei einem Autounfall starb.

Mehr für dich
 
 
 
 

Ist Charlène das Partygirl der ersten Stunde?

Nun ja, als erfolgreiche Leistungsschwimmerin, die sie einst war, braucht man Disziplin. Aber Mitte der 2000er war das Leben der krisengebeutelten Fürstin noch unbeschwert, da konnte man sich auch mal gehen lassen – ganz im Gegenteil zu heute, wo sie monatelang ohne ihre Familie an ihre Heimat Südafrika gefesselt war, ihr ein schwerer Hals-Nasen-Ohren-Infekt die Rückreise nach Monaco unmöglich machte und sie sich nun nur langsam zu erholen scheint. Aber schaut mal damals am Grand Prix: Das sieht ja fast nach Kate Moss aus!

FRANCE - MAY 28:  Charlene Wittstock at the Formula One Grand Prix of Monaco in Cannes, France on May 28, 2006-Tatiana Santo Domingo, Pierre Casiraghi, Charlene Wittstock.  (Photo by Pool BENAINOUS/CATARINA/LEGRAND/Gamma-Rapho via Getty Images)

Charène feiert auf einem Balkon mit Pierre Casiraghi – dieses Mal im Kleinen Schwarzen.

Gamma-Rapho via Getty Images

Auch abseits des Glamours wird klar: Schwarz ist immer eine gute Wahl. Zum Feiern in der Mini-Version, zum Dinner bodenlang. Und wenn wir uns diesen Look aus den 2000ern anschauen (scrollt noch mal ganz hoch und staunet), dann möchten wir sofort die Champagner-Gläser klirren hören und die Tanzfläche stürmen oder zumindest an der Bar eine Hand voll unwiderstehlicher Lächeln erwidern. Das schwarze Kleid, ein geschlitztes Slipdress mit feinen Trägern, betont ihren athletischen Körper, ohne davon abzulenken. Glamour addiert sie durch funkelnde Ohrringe und eine ebenso glitzernde Clutch. Eine so einfache Formel, die immer aufgeht. Das wissen wir auch auch 16 Jahre später. Schauspielerin Eva Longoria kam exakt so zur grossen Hochzeit von Romeo Beckam und Nicola Peltz. Die niederländische Influencerin Vivian Hoorn macht so Urlaub. Na, dann! Kopieren! Weil: Dieser cleane Look macht uns – ganz unabhängig von Kleidergrössen – im Handumdrehen zur Diva.

So stylen Models, Schauspielerinnen & und Influencerinnen Charlènes Look heute

Von lei am 30. April 2022 - 14:09 Uhr
Mehr für dich