1. Home
  2. Style
  3. Fashion
  4. Kate Middleton und Co.: Absurde royale Mode-Regeln

Schrecklich adrette Familie

Die absurdesten royalen Fashion-Regeln

Sich einfach mal etwas überziehen – gibt es das bei der Belegschaft des britischen Königshauses? Ohne über Protokoll, mögliche Fettnäpfchen, Farbcodes oder Ähnlichkeiten zu früheren Kleidern nachzudenken. Dafür gibt es einfach zu viele Regeln. Es folgen ein paar davon.

Kate Middleton und Prinz William an ihrem Jubiläum

Die britischen Royals müssen in Sachen Mode einiges beachten – so auch Kate Middleton und Prinz William.

Chris Floyd/Camera Press via Get

Man kann ja praktisch alles falsch machen. Und wenn es um Mode geht, müssen die Mitglieder der britischen Königsfamilie strenge Regeln befolgen. Die haben sich über Generationen hinweg etabliert. Nur ein paar Mutige haben diese bislang gebrochen. Prinzessin Diana mochte keine Hüte. Meghan Markle keine Strumpfhose, dafür schwarzen Nagellack. Hier sind ausgesuchte Dresscodes. Über deren Sinn und Zweck sich wie immer streiten lässt.

1. Keinen bunten Nagellack

RETRO : Meghan Markle et Kate Middleton a Wimbledon - Angleterre - 13/07/2019 RETRO : Meghan Markle et Kate Middleton a Wimbledon - Angleterre - 13/07/2019 ChrysleneCaillaud/Panoramic PUBLICATIONxNOTxINxFRAxITAxBEL

Kate Middleton und Meghan Markle, nagellacklos in einer längst vergangenen Zeit (2019).

imago images/PanoramiC
Mehr für dich

Den weiblichen Royals ist es laut des königlichen Protokolls untersagt, farbenfrohen Nagellack zu tragen (ohne nachschauen zu müssen: Dem männlichen vermutlich sowieso). Fake Nails sind ebenfalls tabu. Die Queen selbst trägt seit 1989 sowieso nur eine Nuance. Ballet Slippers von Essie.

2. Keine langen Hosen

Prinz William mit Gattin Catherine, Herzogin von Cambridge und Kindern Prinz George und Prinzessin Charlotte bei der Besichtigung des Airbus Geländes mit anschließendem Abflug nach England. Hamburg, 21.07.2017 Foto:xC.xTamckex/xFuturexImagePrinz William with Wife Catherine Duchess from Cambridge and Children Prinz George and Princess Charlotte at the Tour the Airbus Grounds with followed Departure after England Hamburg 21 07 2017 Photo XC xTamckex xFuturexImage

Bei der Besichtigung des Airbus-Geländes im Jahr 2017 musste Einer eine kurze Hose tragen und alle anderen durften vermutlich nicht.

imago/Future Image

Wurde zwar auch schon gebrochen, aber eigentlich seien Hosen etwas für Männer und ältere Herren ab acht Jahren. Shorts für die Boys. Ein ungeschriebenes Gesetz in England – sagt ein Etiketten-Experte gegenüber der britischen Harper's Bazaar.

3. Vorgeschriebener Wechsel von Hut zu Tiara

LONDON, UNITED KINGDOM - JULY 12: (EMBARGOED FOR PUBLICATION IN UK NEWSPAPERS UNTIL 48 HOURS AFTER CREATE DATE AND TIME) Prince William, Duke of Cambridge and Catherine, Duchess of Cambridge attend a State Banquet at Buckingham Palace on day 1 of the Spanish State Visit on July 12, 2017 in London, England.  This is the first state visit by the current King Felipe and Queen Letizia, the last being in 1986 with King Juan Carlos and Queen Sofia. (Photo by Max Mumby/Indigo/Getty Images)
Getty Images

Aufwendige Hutkreationen bei formellen Veranstaltungen sind ein Muss und gehören ebenso dazu wie verzierte Tiaras. Nach 18 Uhr müssen verheiratete Frauen ihre Hüte nämlich durch Tiaras ersetzen. Dadurch, dass nur verheiratete Frauen diese trugen, wussten die Männer auch gleich wer vergeben war.

4. Strumpfhosen. Immer.

Britain's Prince Harry and his fiancée US actress Meghan Markle arrive to pose for photographs in the Sunken Garden at Kensington Palace in west London on November 27, 2017, following the announcement of their engagement.Britain's Prince Harry will marry his US actress girlfriend Meghan Markle early next year after the couple became engaged earlier this month, Clarence House announced on Monday. / AFP PHOTO / Daniel LEAL-OLIVAS        (Photo credit should read DANIEL LEAL-OLIVAS/AFP via Getty Images)

Bei einem ihrer ersten gemeinsamen ofifziellen Auftritte mit Prinz Harry trägt Meghan Markle keine Strumpfhose (2017).

AFP via Getty Images

Auch das ist keine offizielle Vorschrift des britischen Königshauses, aber wird von der Queen nicht gerne gesehen: Ganz nackte Beine. Da gehören immer Strumpfhosen drüber. Und sichtbar sind sie sowieso höchstens erst ab den Knien. Kürzer sollten die Röcke nicht sein.

5. «Freizeit» und der Look

Prinz William und Kate Middleton

Smart Casual tragen Kate Middleton und Prinz William hier bei einem offiziellen Besuch in ihrer «Freizeit».

Getty Images

«Smart Casual»: Was nach Freizeit klingt, bedeutet für Prinzen und Prinzessinnen, dass sie sich auch bei informellen Anlässen nicht wirklich gehen lassen dürfen. Zumindest wenn die Öffentlichkeit zuschaut: Dann zeigt sich Prinz William in Chinos, Hemden mit hochgekrempelten Ärmeln, auch Poloshirts dürfen sein – und: Manchmal. Sogar. Jeans.

Von Style am 13.05.2021
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer