1. Home
  2. Style
  3. Fashion
  4. Giambattista Valli x H&M in Rom: So wars

Giambattista Valli x H&M

Giambattista Valli schuf Kunstwerke für alle

Wenn Giambattista Valli sagt, sein Cast sei vielseitig, dann ist sein Cast vielseitig. Neben Kendall Jenner bekam Diversity beim Launch der Designerkollektion mit H&M in Rom nun eine neue Dimension – gehüllt in die für ihn so typische Opulenz.

Placeholder

Opulente Kunst to go, ab dem 7. November auch für dich und mich.

Valerio Mezzanotti

Es regnete in Strömen in Rom. Die Strassen glänzten nass, unzählige Regenschirme wurden hektisch über die internationale Gesellschaft gehalten. An diesem Abend gab es viel von allem, denn Giambattista Valli hatte in den Palazzo Doria Pamphilj geladen. Reizüberflutet suchte das Publikum seine Plätze am rosa Runway, gesäumt von puderfarbenen Rosen. Wie viele Augen das Spektakel aus den wertvollen Gemälden und Kunstgegenständen mitverfolgten ... man konnte sie nicht zählen, aber sie wachten über die heiligen Hallen aus Stein. Die Blicke der Gäste wanderten und fanden vor Stuck, Fresken, Malerei und Skulptur kein Ziel – bis Kendall Jenner kam – in Cupcake-Pink gefolgt von Punks, Amazonen, Eighties-Prinzessinnen und flammenden Engeln.

Auf dem historischen Parkett mischte sich exaltierter Tüll mit barocker Opulenz und gipfelte in Netz und Animal-Print. So viel Extravaganz und Eklektik für einen schwedischen Moderiesen? Skandinavischer Minimalismus, im Keim erstickt: Giambattista Valli wollte Kunstwerke schaffen – zugänglich für jeden. Tragbar für jeden.

Related stories

So folgten auf Supermodel Kendall Jenner Models aller Ethnien und Kleidergrössen, Männer in strassbesetzten Netztstrumpfhosen. Warum auch nicht? Diversität lässt sich nicht schubladisieren, vor allem für den Italiener nicht, der seit jeher romantische Mode fürs weibliche Geschlecht gemacht hat. Männer, Frauen, es macht für ihn letztlich keinen Unterschied.

Roma – la Città Eterna

Glitzernde Italianità mit viel Weitsicht? «Ich habe mein Modehaus in Paris gegründet, aber ich halte stolz an meinen römischen Wurzeln fest: Mein Herz wird der ewigen Stadt immer gehören. Und das ist auch der Grund, warum ich die Show in Rom, insbesondere im Palazzo Doria Pamphilj, stattfinden liess. Mit seinem Eklektizismus hat Rom meine künstlerischen Sichtweisen und meine Persönlichkeit geformt», so Valli.

Im Vorfeld hatte der Römer den Gästen aus aller Welt eine Liste seiner Lieblingsplätze zukommen lassen: Unprätentiöse Bars und Restaurants für Caffé, Colazione und People Watching – bodenständig und original. Die After-Show-Party dann zeigte die andere Seite Roms: Das Grand Hotel Plaza platzte in rotes Licht getaucht geradezu vor Dekadenz. Die junge, schöne Szene der italienischen Hauptstadt feierte laut, küsschen-werfend, rauchend, trinkend, mit viel Mimik und Gestik und ein bisschen selbstgefällig. Rom kann alles und vieles. Wie Giambattista Valli.

Die Designerkollektion Giambattista Valli x H&M ist ab dem 7. November weltweit erhältlich.

Placeholder

In der Front Row: Italiens Blogger-Export: Chiara Ferragni und US-Schauspieler Cameron Monaghan (rechts).

Daniele Venturelli / Getty Image
Von Linda Leitner am 25.10.2019
Related stories