1. Home
  2. Style
  3. Fashion
  4. Zoë Kravitz auf der «Batman»-Premiere: So classy kann ein Underboob sein

Cat Woman

Kann ein Underboob classy sein? Zoë Kravitz zeigts uns

So ein Busen ist weich. Keine konsequent formbare Masse, aber man kann ihn schön drücken. Zum Beispiel mit knappen Kleidungsstücken. Lugt er keck seitlich raus, nennt man das Sideboob. Ist das Oberteil kurz genug, kommt unten was raus. Das heisst dann Underboob. Schauspielerin Zoë Kravitz bewies nun, dass selbiger auch züchtig geht.

LONDON, ENGLAND - FEBRUARY 23: Zoë Kravitz attends a special screening of The Batman at BFI IMAX Waterloo on February 23, 2022 in London, England. (Photo by Mike Marsland/WireImage)

Zur Premiere von «The Batman» kam Zoë Kravitz in Saint Laurent.

Mike Marsland/WireImage

Im Sommer war es herrlich zu beobachten: Während die Strand-Sirenen am Wasser fläzten, sassen und standen, fiel eines raus. Moment, nein. Fiel auf. Und zwar, dass bei Bikini-Babes wie Bella HadidEmily Ratajkowski oder Rita Ora der Busen zu sehen war. Aus dem Bikini. Nun gut, das ist übertrieben, denn die Brust ist im etwas zu klein geratenen Oberteil gut festgezurrt, es blitzt schlicht und einfach der untere Teil, der Underboob, raus. Je nach Stoff-Armut quillt das süsse Bindegewebe auch in Richtig Achsel noch hervor (klar, Sideboob). Und wenn das bei mehreren der Fall ist, kann man davon ausgehen: Da ist nichts verrutscht. Das muss so. Soll so. Das ist ein Trend.

Mehr für dich
 
 
 
 

Auch als Schauspielerin Zoë Kravitz kürzlich zur Premiere von «The Batman» auf den Roten Teppich trat, sass alles am richtigen Fleck. Ganz katzenhaft im langem schwarzen Kleid (weil Cat Woman im Blockbuster) schlich sie an der Seite vom Kino-Fledermaus Robert Pattinson an den Fotografen vorbei – mit stolzgeschwellter Brust. Denn das, was die sonst so schlichte Saint-Laurent-Robe so heiss machte, war ein ganz raffiniert eingesetzter Underboob. Bitte, hier nochmal:

LONDON, ENGLAND - FEBRUARY 23: Zoe Kravitz attends a special screening of The Batman at BFI IMAX Waterloo on February 23, 2022 in London, England. (Photo by Lia Toby/Getty Images)

Die Cat Woman aus «The Batman» ist ab 2. März im Kino zu sehen – bis dahin, Zoë Kravitz.

Getty Images

Warum fehlender Stoff Klasse hat?

Weil das Kleid mehr verhüllt als es zeigt. Ja, da mögen pikante Stellen ausgespart worden sein. Aber weil es wie angegossen passt, da nichts aufdringlich rausfällt, wirkt es eher architektonisch komponiert als gewollt obszön. Schon seit einigen Saisons rücken Designer den Busen in ihren Entwürfen in den Mittelpunkt und bohren da kunstvoll Löcher in Tops und Kleider, wo man sie keineswegs erwarten würde oder schneiden Oberteile von unten auf. Zoë Kravitz erinnert uns erneut ans Herzstück der ewigen Trenderei: den subtilen Ausschnitt. Nicht tief, sondern unerwartet. Unerwartet gut.

Von lei am 28. Februar 2022 - 17:38 Uhr
Mehr für dich