1. Home
  2. Style
  3. Fashion
  4. Meghan Markle und das weisse Leinenkleid – ein Sommer-Trend

(Leinenkleid + Strohhut) × Sonne = Summerlove

Meghans Sommer-Look ist schlicht und einfach chic

Wenn Meghan Markle dieser Tage durch Beverly Hills spaziert, dann tut sie das mit Maske. Die ist derzeit so selbstverständlich wie Meghans Gespür für Stil: Mit einer minimalistischen, aber frischen Kombi aus zwei absoluten Sommer-Klassikern, hat die Hitze Kaliforniens keine Chance. Eine sonnige Liebesgeschichte in zwei Akten.

JOHANNESBURG, SOUTH AFRICA - OCTOBER 02: Meghan, Duchess of Sussex visit the Tembisa Township to learn about Youth Employment Services on October 02, 2019 in Tembisa, South Africa.  (Photo by Samir Hussein/WireImage)

Wie Meghan Markles Sommerlook aussieht? Scrollen!

WireImage

Laut Wetterbericht wird es diese Woche bis zu 30 Grad heiss in Meghans neuer Wahlheimat. Puh. Aber, aber! Auch wenn es hier derzeit noch bewölkt ist – am Wochenende wird die Schweiz mit Beverly Hills mithalten können. Ist die Tube mit Sonnencreme noch voll? Das Strandtuch gewaschen? Hängt ein Look im Schrank, der luftig ist, kühlt und trotzdem kultiviert ist? Nein? Na dann, schwenken wir mal rüber nach Amerika. Da nämlich schlängelte sich (Ex-)Royal Meghan Markle durch parkende Autos – mit Maske und Sonnenbrille zwar, aber ansonsten in einem Look, der nicht mehr nach Sommer verlangen könnte. Sonnenstich und Schweiss haben keine Chance gegen Meghan und ihre so dezent komponierte, saisonale Kreation. Welch zeitloses Schauspiel!

1. Akt: Das weisse Leinenkleid

Meghans blütenreines Kleid ist weit, in schlichter A-Form geschnitten, zudem ärmellos, mit asymmetrischem Saum – einem raffinierten Detail, das noch keinem minimalistischen Kleidungsstück geschadet hat. Zudem umweht das Material Leinen den so begehrten Körper. Die Klimaanlage trägt Meghan somit quasi am Körper. Leinen als älteste Textilfaser der Welt bündelt bis zu 35 Prozent der so schrecklichen Luftfeuchtigkeit und kann die auch rasend schnell wieder nach aussen transportieren. Diese Wärmeleitfähigkeit macht das Gewebe so zum König unter den atmungsaktiven und kühlenden Stoffen. Tja, sowas mag Meghan eben.
Übrigens: Das royale Sommerkleid aus der Spinnstube des litauischen Brands Magic Linen ist aus europäischem Flachs, ganz ohne schädliche Chemikalien gefertigt und erstaunlich günstig. Leinen los dann, oder?

Mehr für dich

2. Akt: Der Strohhut

Meghan ist auf der Hut – vor Paparazzi einerseits (was dann weniger gut funktioniert hätte) und der Sonne andererseits. Nun hat sich die ehemalige Duchess of Sussex natürlich keinen gewöhnlichen Basthut auf den gut frisierten Kopf gestülpt. Was da auf ihrem royalen Haupt thront, ist ein Hyprid aus klassischem Panamahut und hippem Bucket Hat. Und so macht sie wieder das, was sie am besten kann: Zeitloses mit Trends spicken. Schauen wir ab!

Von lei am 16.07.2020
Mehr für dich