1. Home
  2. Style
  3. Fashion
  4. Gerippte Socken aus Wolle sind der Mode Trend des Frühlings

VIS = Very Important Sock

Nie war die Wahl der Socke so entscheidend

Es war einmal eine Tennissocke. Ihr Stoff weiss wie Schnee, oft mit Streifen rot wie Blut, getragen zu Beinkleidern schwarz wie Ebenholz – gerne auch zur Jeans, ja eigentlich zu allem. Sie regierte das Königreich der schönen Waden allein und unangefochten. Nun kommt ihre füllige Stiefschwester, die Wollsocke, um die Ecke. Spieglein, Spieglein an der Wand ...

Placeholder

Claire Rose Cliteurs dicke Wollsocken können so einiges.

Instagram/clairerose

... wer ist die Schönste im ganzen Land? Natürlich hat die übermotivierte Tennissocke den Trend-Jäger bestellt: Der sollte mal eben durch die Insta-Feeds der wichtigen Menschen reiten und Beweise dafür sammeln, dass ihre Herrschaft noch lange nicht zu Ende ist. Doch der Jäger ist ein Opfer der Sozialen Medien, er erlag dem Charme der Wollsocke: ihrer Wärme, der Art, wie sie sich in Sneaker und Loafer schmiegt, ihrer so geradlinigen Struktur. Er verliebte sich. Wie so viele.

Was klingt wie ein konfuses Märchen, ist natürlich mitnichten eins. Schaut euch mal im virtuellen Skandinavien um: Die gerippte Socke, die gerne aus Merinowolle oder Alpaka ist, steckt an jedem dänischen Fuss und passt perfekt zu unserer neuen Haus-Routine. Die kuschelige Socke wärmt am Schreibtisch, ersetzt im Bett die Wärmflasche und ist bei Wocheneinkauf und Spaziergang im Grunde wichtiger als der Schuh.
Sie möchte gesehen werden – an Leggings, zu hochgekrempelten Jeans und geschoppten Jogginghosen. Sie ist der Coolness-Indikator der Stunde: Nur wer die gerippte Wollsocke trägt, hat das Fashion-Game kapiert. Macht doch mal eben ein Bild, um festzuhalten, dass ihr zu den Auserwählten gehört. In diesem Sinne: #stayhomestaychic

Mehr für dich

Ihr seid völlig von den Socken? Das Instaversum auch:

Kalte Füsse bekommen?
Dann macht euch auf die Socken und shoppt die It-Wolle:

Von Style am 26.03.2020
Mehr für dich