1. Home
  2. Style
  3. Fashion
  4. Rihannas Label Fenty bringt Schmuck raus

Fenty shines bright like a diamond

Rihannas Schmuck lässt Machtstrukturen bröckeln

Rihannas Fashion Brand Fenty hat eine Kamee-Schmuckkollektion gelaunched. Die winzigen Reliefs auf meist weissen Schmucksteinen kennen wir aus der Schatulle unserer Grossmütter. Altmodisch? Nö. Das Motiv nämlich ficht auf subtile und ästhetische Art und Weise antiquierte Hierarchien an.

Ruth Ossai / Courtesy of Fenty

Die dreiteilige Schmuckkollektion von Fenty besteht aus Ohrringen, einem Ring und einem Kettenanhänger.

Ruth Ossai / Courtesy of Fenty

Man mag es kaum glauben, aber es gab eine Zeit ohne Selfies, ohne gefacetunte Profile, ohne Cloud, aus der sich jederzeit ein geliebtes, verehrtes Gesicht fischen lässt. Seit dem vierten Jahrhundert vor Christus bediente man sich für solche Belange detaillierten Miniatur-Scherenschnitten – eines Schmuck-Reliefs aus Muscheln, Korallen, Onyx oder Elfenbein. Die ungeschönte Wahrheit der Gesichter aus Mythologie, dem Zeitgeschehen oder engem Umfeld wurde so für immer und ewig in Stein gemeisselt und als Kamee am Körper getragen. 

Während in der Antike das Medusenhaupt vor dem Bösen schützte, setzten Kameen in der Renaissance Liebe, Verlust und dem Selbstverständnis und Darstellungsdrang der Aristokratie ein Denkmal. Letzteres unterscheidet sich kaum vom selbstverliebten Hier und jetzt, wo Bilder zum beinahe religiösen Kult geworden sind. Fenty ehrt mit seiner Schmuckkollektion nun eine neue, zeitgenössische Heldin – mit einem Abbild skulptureller Schönheit, mit der Kamee als Stilmittel.

«The Cameo Collection» als Teil von Rihannas Sisterhood

Rihannas Heldin ist eine junge, starke Woman of Colour mit Braids, die kunstvoll zusammengebunden sind – verewigt in einem Schmuckstück, das seit jeher für Kreativität, Erhabenheit und Freude steht – Attribute, mit denen Rihanna ihr Label Fenty verknüpft sehen will. Eine Kostbarkeit, die ausserdem traditionell ein Symbol von Macht und Einfluss ist, wird hier mächtig auf den Kopf gestellt: Von und mit einer oft noch ungeachteten Form von Schönheit. Die Kampagne, die von der nigerianischen Fotografin Ruth Ossai inszeniert wurde, zeigt Frauen jeden Alters, Hair-Stylist Issac Poleon zollte der afrikanischen Haarkunst auf virtuose Art Tribut.

Ruth Ossai / Courtesy of Fenty

Die Schmuckstücke sind mit Swarovski-Kristallen und Perlen verziert und zeigen das Profil einer jungen, schwarzen Frau.

Ruth Ossai / Courtesy of Fenty

Ein stolzes Emblem für alle

Was Popstar Rihanna anfasst, wird zu Gold. Nach einer Beauty- und Unterwäschelinie, die mit einer unendlichen Palette an Nuancen und Konfektionen Frauen aller Farben und Formen zelebriert, wählt man hier zwar nur zwischen Schwarz und Weiss, aber die Aussage könnte konträrer und klarer nicht sein. Der neue Typus eines universellen und gleichgestellten Adels darf nun als Ring, Ohrring oder Anhänger, der auch als Brosche getragen werden kann, an unseren Körpern baumeln – in Form von ovalen, mit Perlen und Swarovski-Kristallen besetzten Kameen.

Hier gibt es die dreiteilige «The Cameo»-Kollektion von Fenty zu kaufen.

Von Linda Leitner am 08.11.2019