1. Home
  2. Style
  3. Fashion
  4. Badehosen sind die neuen Jeansshorts 2019

Der Untergang der Jeansshorts, oder:

Warum wir jetzt einen Mann im Leben brauchen

Lampen anbringen, Reifen wechseln und Bier trinken sind drei Dinge, die wir ganz gut alleine – ohne Mann in unserem Leben – auf die Reihe bekommen. Warum wir uns diesen Sommer trotzdem schnell einen Boyfriend zulegen sollten?

Placeholder

Emily Sindlev has it all: Einen Boyfriend und die Shorts des Sommers. 

Instagram/emilisindlev

Es fing alles ganz harmlos an: Erst brachte uns Leo die Hawaiihemden zurück, dann stylten sich ein, zwei Influencer zum Spass wie Touristen an der Fashion Week. Und boom – plötzlich war ein Trend geboren, von dem wir bis vor Kurzem nicht wussten, dass wir ihn brauchen: Badehosen im Alltag. Wer nun nicht panisch loslaufen möchte, um sich auf der Stelle selbst eine der bequemeren Alternativen zur Jeansshorts zu besorgen, dem sei ein Mann ans Herz gelegt. Die haben den Vorteil der Gummizug-Hosen nämlich bereits vor uns erkannt und tragen ihn seit circa 2008, als die überlangen, seltsam anmutenden Board-Shorts endlich von einer kürzeren Version abgelöst wurden. Gerade einmal elf Jahre später (wie der Blitz also) springen nun auch wir auf den Trendzug auf und wollen bei 30 Grad im Schatten nichts anderes an unseren Leib lassen. Die Sparfüchse unter uns graben also schnell im Schrank des Geliebten, statt die eigenen Franken aus dem Fenster zu schmeissen. 

Es ist gerade kein Boyfriend zur Hand? Okay, dann sei es euch erlaubt, selbst mal in der Männerabteilung zu stöbern (weiter unten haben wir für euch schon mal eine Vorauswahl getroffen) und eure neu erstanden Lieblingsteile mit Paillettenhemden, Kit Flops, Batikshirts oder Spaghettiträger-Tops zu kombinieren. Nur in die Badi schaffen es die Hosen fürs Erste noch nicht. Inspiration gefällig? Bitte sehr. 

Related stories

Jetzt Badeshorts shoppen:

Von Malin Mueller am 22.07.2019
Related stories