1. Home
  2. Style
  3. Lifestyle
  4. Diese 7 Weihnachtsgeschenke werden wir bereuen

Ein Ranking beweist

Diese 7 Weihnachtsgeschenke werden wir bereuen

Ganz klar: In diesem Jahr habt ihr die perfekten Geschenke für die ganze Familie gefunden – oder? Nur um ganz sicher zu gehen, empfehlen wir einen schnellen Blick auf diese Liste. Denn das sind die unbeliebtesten Weihnachtsgeschenke. 

Diese 7 Weihnachtsgeschenke werden wir bereuen
Getty Images

Pünktlich zum Januar werden die Secondhand- und Vintageshops mit all den Klamotten geflutet, die der ursprüngliche Besitzer unter dem Weihnachtsbaum mit einem gequälten «Oh, dankeschön» kommentierte. Denn ungeliebte Weihnachtsgeschenke gibt es genug. Um genau zu sein: So viele, dass der Secondhandshop thredUP in seinem Fundus einen Anstieg von ganzen 60 Prozent an ungetragener Kleidung inklusive Etikett verzeichnet. JEDEN Januar.

Um sicher zu gehen, dass unsere Geschenke in diesem Jahr nicht auf dem nächstgelegenen Flohmarkt landen, hat das Portal analysiert, welche Produkte nach Weihnachten weiter verkauft werden. Und diese sieben Dinge haben es in die Liste der unbeliebtesten Geschenke geschafft. Überraschungen inklusive.

Klassische Cardigans

Kurze Cardigans sind echte Klassiker und erleben in diesem Jahr dank den French Girls ein grosses Comeback. Das Problem: Die klassischen Modelle von J. Crew entsprechen offensichtlich nicht dem gewünschten Trend-Teil. Im Januar wurden im vergangenen Jahr 442% mehr ungetragene J. Crew Cardigans angeboten, als während der restlichen Monate. Vierhunderzweiundvierzig Prozent!

Maxikleider

Irgendwie ist es selbsterklärend: Ein fliessendes Maxikleid unter dem Baum, während draussen noch Schnee liegt und der Sommerurlaub in weiter Ferne? Das ruft eher Trauer als Freude hervor und gehört im besten Fall gar nicht erst bestellt. Die Modelle von Asos verzeichneten auf dem Secondhandportal einen Anstieg von 229 Prozent. Ihr habt euch trotzdem zu einem Maxikleid hinreissen lassen? Lieber noch schnell gegen eines dieser Geschenke für das Mami eintauschen (darüber freut sich auch die beste Freundin).

Rüschenkleider

Wir sehen da ein System. Was laut «Sommer!» schreit gehört einfach nicht unter den Baum. Punkt. Die romantischen, rüschigen Modelle von Banana Republic werden 225 Prozent häufiger angeboten, als gewöhnlich. Nur so am Rande: Wer auf der Suche nach günstiger Sommerkleidung ist, sollte sich den Januar allenfalls vormerken.

Badeanzüge und Bikinis

Noch ein Kandidat aus der Kategorie «falscher Zeitpunkt»: der Badeanzug. Die knappen Modelle von Victoria’s Secret fanden mit 208 Prozent Anstieg auf thredUp besonders wenig Anklang. Ob das auch ein Stückchen am Image des Brands liegt, das seit Jahren leidet?

Jeans

Wie genau es die All-Time-Favourites mit einem Anstieg von 203 Prozent auf die Liste der unbeliebtesten Weihnachtsgeschenke geschafft haben? Vielleicht liegt es daran, dass die Passform besonders bei Jeans eine grosse Rolle spielt. Die Bundweite, Lieblingsform und Farbe an Weihnachten zu erraten, stellt jedenfalls eine Herausforderung dar, die nicht zu verachten ist.

Sneakers

Kaum ist es Januar, steigt das Angebot an nigelnagelneuen Nike-Sneakers inklusive Etikett um 201 Prozent an – steckt da ein System dahinter? Wir raten auf alle Fälle, von Schuhwerk die Finger zu lassen. Das zeigt auch der nächste Punkt.

Louboutin-Heels

Die grösste Überraschung folgt am Schluss: Die begehrten Schuhe mit der roten Sohle landen mit einem Anstieg von 106 Prozent auf Platz 10 der unbeliebtesten Weihnachtsgeschenke.

Übrigens: Falls auch ihr fürchtet, dass euch in diesem Jahr das eine oder andere «interessante» Geschenk unter dem Baum erwartet, empfehlen wir folgendes Video. Danke, Benedict Cumberbatch, für diese wertvolle Lektion im künstlichen Freuen.

Von Malin Mueller am 20. Dezember 2018