1. Home
  2. Style
  3. Lifestyle
  4. Wie kriegt man Rost raus? Diese 3 Hausmittel wirken bei Rostflecken

Alte Liebe rostet manchmal doch

So bekommt ihr Rost aus euren Klamotten

Rotbraune Flecken auf unseren Lieblingskleidungsstücken sind nicht nur ärgerlich, sondern auch hartnäckig. Mit diesen Hausmitteln gehts ihnen an den Kragen.

Sergey Spritnyuk

Bei Rostflecken sind chemische Reinigungsmittel nicht zwingend ein Muss.  

Shutterstock

Auch wenn wir noch so aufpassen, manche Kleidungsstücke – meistens unsere Favoriten – sind nicht vor Schmutz gefeit. Besonders ärgerlich ist ein Fleck dann, wenn wir ohne zu kleckern unser Essen aufessen und danach doch eine schmutzige Stelle auf unseren Kleidern entdecken. Im Fall von Rost reichen ein älterer Metall-Knopf oder Nieten an einer Jeans aus, um rotbraune Stellen auf Textilien zu hinterlassen. Oder ein in die Jahre gekommener Metallbügel, auf dem ihr ein nasses Kleidungsstück wie einen Badeanzug zum Trocknen aufhängt.

Mehr für dich
 
 
 
 

Schuld an den rotbraunen Flecken ist unbehandeltes Metall wie beispielsweise Stahl, der mit dem Sauerstoff aus der Luft und Feuchtigkeit reagiert und mit der Zeit rosten kann. Bei dieser chemischen Reaktion wird das Metall in Oxid umgewandelt, das sich als rotbraune Schicht bemerkbar macht. Sobald unsere Klamotten damit in Berührung kommen, sind Flecken vorprogrammiert. Damit sich die Verschmutzung nicht hartnäckig hält und im Textil festsetzt, ist schnelles Handeln gefragt: Als Erstes bürsten wir den Rost mit einer weichen Zahnbürste weg und greifen anschliessend zu einem dieser drei Hausmittel, die bei uns garantiert zu Hause rumstehen. 

Zahnpasta

Bei einem weissen Kleidungsstück greifen wir zu einer weissen (!) und fluorhaltigen Zahnpasta, die wir auf den Rostfleck auftupfen. Nach rund 12 Stunden Einwirkzeit spülen wir die weisse Masse unter fliessendem Wasser aus und geben die Klamotte mit der restlichen Schmutzwäsche in die Waschmaschine.

Zitronensaft

Egal, ob frischer Saft, Konzentrat oder verdünnte Zitronensäure aus der Apotheke – die Allzweckwaffe gegen fast jeden Fleck ist auch auf Rost anwendbar. Zunächst reiben wir die Verfärbung mit der Säure ein und lassen das Ganze über Nacht einwirken. Danach spülen wir den Fleck mit klarem Wasser aus und waschen das Kleidungsstück wie gewohnt in der Maschine.

Essig 

Aufgrund ihres hohen Säuregehalts ist die Zitronensäure etwas aggressiver als Essig. Je nach Fleckenintensität reicht meist auch schon weisser Essig für die Rost-Behandlung aus. Hierfür legen wir das betroffene Kleidungsstück auf ein Handtuch und giessen den Essig vorsichtig über die verschmutze Stelle. Sobald sie damit durchtränkt ist, greifen wir zu einem sauberen, weissen Tuch und tupfen damit über den Fleck, um die rotbraune Verfärbung aufzusaugen. Je nachdem, wie hartnäckig der Fleck ist, können wir das Kleidungsstück anschliessend zusätzlich in direktes Sonnenlicht legen, damit der Rostfleck noch mehr verblasst. Das Ausbleichen mit UV-Strahlen eignet sich allerdings NUR für weisse Stoffe. Bei dunklen lassen wir diesen Schritt aus. Danach erledigt die Waschmaschine den Rest.

Von kiv am 3. April 2022 - 14:00 Uhr
Mehr für dich