1. Home
  2. Body & Health
  3. Food
  4. Langsamer Stoffwechsel? Diese Lebensmittel könnten schuld sein

Nicht nur eine Frage der Gene

Diese 7 Lebensmittel verlangsamen euren Stoffwechsel

Wer sich ein bisschen mit Lebensmitteln auskennt, der weiss, dass einige von ihnen unseren Stoffwechsel anregen können. Logischerweise bewirken andere genau das Gegenteil. Wir verraten euch, weshalb Pasta, Burger und Co. echte Bremsklötze für euren Körper sind.

Pommes

Alles andere als schnell: Fast Food kann unserem Stoffwechsel ganz schön den Turbo rausnehmen. 

Getty Images

Bestimmt kennen wir alle diese eine Person, die wie ein Mähdrescher alles futtern kann, ohne auch nur ein Gramm zuzunehmen. Solche Glückspilze haben höchst wahrscheinlich von Natur aus einen super schnellen Stoffwechsel. Dessen Tempo hat aber nicht immer nur mit unseren Genen zu tun, sondern auch mit dem, was wir täglich essen. Während gewisse Lebensmittel unseren Stoffwechsel ankurbeln, können ihn andere Produkte – auch schon in kleinen Mengen – verlangsamen. Das hindert den Körper unter anderem an der Verbrennung von Fett. Welche Lebensmittel da dazugehören, erfahrt ihr hier.

Mehr für dich

1. More Pasta, more drama

Auch wenn wir es nicht hören wollen: Unsere heiss geliebten Nudeln tun zwar unserer Seele gut, sind aber ein echter Bremsklotz für unsere Verdauung. Zwar liefern uns raffinierte Kohlenhydrate aus Weissmehl sofort Energie, sorgen aber auch für einen schnellen Anstieg des Blutzuckerspiegels. Die Folge? Heisshunger. Ausserdem enthalten zuckerhaltige Lebensmittel wenig Ballaststoffe, welche den Stoffwechsel ankurbeln können. Setzt hier deshalb lieber auf Vollkornprodukte.                      

2. Alkohol

Ja, ein Gläschen Wein zum Essen oder ein After-Work-Drink nach getaner Arbeit sind schon was Gutes. Was wir aber immer wieder vergessen? Alkohol ist und bleibt ein Gift und ist auch alles andere als gut für unseren Stoffwechsel. Denn er fährt alle Fettverbrennungseinheiten des Körpers runter und hemmt zudem den Muskelaufbau. Ausserdem sorgt er für fiese Heisshunger-Attacken und macht Lust auf fettige und kohlenhydratreiche Speisen. 

3.  Zuckerhaltige Lebensmittel

Was für unsere Nudeln gilt, gilt auch für Kuchen, Guetzli und Schoggi. Denn alle Lebensmittel, die eine gehörige Portion Zucker enthalten, schalten unseren Stoffwechsel auf Sparflamme. Haben wir unseren Brownie erst mal verdrückt, steigt unser Blutzuckerspiegel rasant an. Die Bauchspeicheldrüse schüttet Insulin aus, der Zucker gelangt in die Zellen und wird dann zu Fett umgewandelt. 

4. Limonaden und Säfte

Das Gleiche gilt auch für zuckerhaltige Getränke und Fruchtsäfte. Denn egal ob künstlicher oder natürlicher Zucker: Nach diesen Durstlöschern fährt euer Körper die Verdauung ganz schnell herunter. Greift hier also lieber zu Wasser und gebt ein Stück Ingwer oder Zitrone rein. Die kurbeln euren Stoffwechsel sogar an.

5. Fast Food

Hamburger und Pommes sollen und dürfen wir uns ab und zu natürlich gönnen. Die Betonung liegt auf «ab und zu». Denn Fast Food enthält meist nur sogenannte «leere Kalorien». Die machen uns zwar kurzfristig satt, fahren den Metabolismus aber ebenfalls herunter und lagern sich schnell in Form von Fett direkt in unseren Pölsterchen ab.

6. Kuhmilch

Ihr trinkt morgens euren Kaffee mit einer ordentlichen Ladung Kuhmilch? Dann könnte das der Grund für euren langsamen Stoffwechsel sein. Denn leider gehört auch Kuhmilch auf die Bremsklotz-Liste. Nur sehr schwer kann unser Körper das fettreiche Getränk verarbeiten. Greift deshalb lieber zu pflanzlichen Alternativen wie Mandel- oder Hafermilch. 

7. Sojaprodukte

Eine wichtige Rolle bei unserem Stoffwechsel übernimmt die Schilddrüse. Ein häufiger Sojakonsum kann jedoch einen negativen Einfluss auf das Organ haben – das belegen zumindest einige Studien. Wer aber nicht auf Soja verzichten möchte, sollte auf Produkte aus biologischem Anbau setzen. Damit vermeidet ihr, dass die enthaltenen Zusatzstoffe im Soja der Schilddrüse zusätzlich schaden.

Okay, jetzt wissen wir, welche Lebensmittel unseren Stoffwechsel verlangsamen. Hier erfährt ihr, welche Leckereien ihn in Schwung bringen >

Von Nadine Schrick am 14.03.2021
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer