1. Home
  2. Body & Health
  3. Food
  4. Olive Oil Cake: So gelingt der Olivenölkuchen zum selber backen

Vom Leckerbissen zum Insta-Star

So backt ihr den Hype-Olivenölkuchen easy selbst

Wenn sie nicht mehr Reisen können, werden Menschen gerne kreativ und versuchen sich die Ferienstimmung anderswo zu holen. Via eines Desserts zum Beispiel. Sizilianische Tradition und ein grosses Stück L.A. bekommt man mit diesem Kuchen auf den Teller.

Placeholder

Liz Roth und Jaymie Wisneski haben den Hype um den Olive Oil Cake ins Rollen gebracht.

Instagram/itsmelizroth

So sieht ein Instagram-Skandal zu Coronazeiten aus: Kylie Jenner bekommt einen Kuchen zugeschickt, der dem perfekt-trainierten Pfirsich-Po der Milliardärin in Sachen Saftigkeit in nichts nachzustehen scheint. Sie schneidet schief ein Mini-Stück heraus und das Internet beschimpft sie als Psychopatin. Kylie legt nach und setzt ihr Messer in der Kuchenmitte an, aus der sie ein rundes Stück herausschneidet. Ja, wir müssen bei diesem Anblick auch schlucken. Vor allem müssen wir aber daran denken, wie unfassbar saftig dieser Kuchen aussieht. Womit haben wir es hier zu tun? Und wo bekommen wir auch so einen her?

Mehr für dich

Woher kommt der Hype?

Die Antwort auf die erste Frage liegt irgendwo zwischen Sizilien und Los Angeles. Seinen Ursprung hat der Kuchen in der italienischen Insel-Region. Das macht Sinn, denn Olivenöl und Zitrusfrüchte – zwei Hauptzutaten – gibt es da zur Genüge. Berühmt gemacht haben ihn innerhalb der letzten Monate allerdings zwei Freundinnen aus Los Angeles, die aus dem Backen ein Business gemacht haben. Liz Roth und Jaymie Wisneski wollten eigentlich nur ein paar wenige Kuchen zaubern und die Einnahmen durch den Verkauf für einen guten Zweck spenden. Doch dann bekam über eine Freundin auch Kim Kardashian einen Kuchen zugeschickt. Kylie Jenner orderte ebenfalls – und die Anfragen gingen durch die Decke. Roth und Wisneski liefern leider nur innerhalb von L.A.. Aber keine Panik, der Hype-Kuchen der Stunde ist easy selbst nachzubacken. Und zwar so:

Zutaten:

  • 3dl Olivenöl
  • 3dl Milch
  • 300g Mehl
  • 400g Zucker
  • 3 Eier
  • 1TL Backpulver
  • Schale von 3 Orangen
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz

So gehts:

  1. Den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Eine grosse Springform (26cm) ausbuttern oder mit Olivenöl einstreichen. Anschliessend mit Mehl bestäuben. Kühlstellen.
  2. Die Eier aufschlagen und mit Zucker, Salz und Vanillezucker cremig rühren.
  3. Die Orangenschale abreiben und gemeinsam mit Milch und Olivenöl unterrühren. Traditionell wird das mit einem Schwingbesen gemacht. 
  4. Mehl und Backpulver unter die Creme heben. Ist alles zu einem einheitlichen Teig verrührt, kann die Masse in die vorbereitete Backform gefüllt werden. 
Von Malin Mueller am 14.06.2020
Mehr für dich