1. Home
  2. Body & Health
  3. Girl Talk
  4. Dating trotz Corona: So klappt es

Dates nur mit PCR-Test?

Wie wir trotz Corona auf Dates gehen können

Soll ich oder soll ich nicht? Das fragen sich zurzeit wohl viele Singles wieder. Denn mit den steigenden Fallzahlen steigt auch die Angst, sich bei einem Date mit dem unerwünschten Virus anzustecken. Die deutsche Moderatorin Lola Weippert hat einen Tipp, wie wir trotz Corona sicher daten können.

Küssendes Paar auf dem Weg ins Schlafzimmer

Wer seinem Gegenüber auch in Zeiten der Pandemie näher kommen möchte, könnte sich mit einem Corona-Test absichern.

Getty Images

Als Single hat man es in der Pandemie nicht leicht. Während viele Paare im Lockdown einen neuen Frühling durchlebten, sass man selbst allein zuhause. Aus Langeweile fing man an zu tindern. Doch bei jedem Match merkte man wieder, wie sinnlos die ganze Sache doch eigentlich ist. Denn was nützt es einem, wenn man die Person sowieso nicht treffen kann?

Aber nun gut. Der Lockdown ist ja schon eine Weile vorbei. Und wir dürfen rein theoretisch auch schon lange wieder abseits unseres Handy-Displays daten. Aber irgendwie ist dieses unbehagliche Gefühl geblieben. Man weiss nicht so recht, wie man sich verhalten soll. Vor allem jetzt, wo die Zahlen wieder steigen und sich die neue Virus-Variante Omikron ausbreitet.

Mehr für dich

Dates nur mit negativem Test

Die deutsche Moderatorin Lola Weippert kennt das Dating-Problem. Vor kurzem erklärte sie in einer Instagram-Story, sie könne derzeit keine Männer daten, weil sie gerade zu viel TV-Shows habe und sich keine Infektion oder Quarantäne leisten könne. «Das Risiko, dass irgendjemand von den Typen, die ich gerne daten würde, mir Corona mit ins Haus bringt, ist mir viel zu hoch», sagte sie. Am Ende des Videos fügt sie lachend hinzu, Männer müssten bei ihr aktuell einen PCR-Test machen.

Auch wenn die Moderatorin das wohl eher als Witz meinte, sind wir bei ihrer Aussage hängen geblieben. Ein vorsorglicher Test für ein Date? Klingt gar nicht mal so verkehrt, wie wir finden. Allerdings muss jede und jeder für sich entscheiden, ob man sein Gegenüber gleich beim ersten Treffen nach einem negativen Coronatest fragen möchte oder nicht. Sicherer wäre es aber auf jeden Fall.

Die Alternative: Ab nach draussen

Doch wir haben auch für Leute eine Alternative, die nicht nach einem Test fragen mögen: Trefft euch im Freien. Denn ihr kennt wahrscheinlich die alte Leier: Draussen steckt man sich viel seltener an als in Innenräumen. Und wer jetzt denkt, wir wollen euch mal wieder einen öden Spaziergang aufdrängen, der täuscht sich. Denn der Winter 2021 hat definitiv mehr zu bieten. Wie wäre es stattdessen mit einem romantischen Date am Weihnachtsmarkt? Oder beim gemeinsamen Schlittschuhlaufen? Zudem haben viele Bars und Restaurants auch Tische im Freien zu vergeben. Da kann man sich wunderbar beim Glühwein-Trinken oder Fondue-Essen besser kennenlernen.

Von Deborah Bischof am 5. Dezember 2021 - 11:00 Uhr
Mehr für dich